[Rezension] „Begin Again“ von Mona Kasten

img_1149

 

Titel: Begin Again
Autor: Mona Kasten
Seiten: 496
ISBN: 978-3-736-30247-1
Verlag: Lyx
Erstausgabe: 14. Oktober 2016

 

 

Er stellt die Regeln auf – Sie bricht jede einzelne davon.

Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglich wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …

 

Meinung

Der Wahnsinn. Das war ja schon mein Wort zum Buch in meinem Mai Review. Nach fünfzehn Seiten war Allie für mich die Größte. Ich meine, hallo?! Das Mädel kann sogar fluchen. Und sie ist einfach so taff, schlagfertig (Himmel, hat die ein großes Mundwerk) und humorvoll. Klar, sie hat ihre Geheimnisse, die sie etwas zerbrechlich wirken lassen, aber trotzdem ist sie absolut cool.
Zu Kaden. Tja. Er ist tätowiert, er hat also so oder so schon gewonnen bei mir. Und Dawn? Ich würde ja fast sagen, eine beste Freundin wie sie im Buche steht, aber das tut sie ja …

Der Schlagabtausch zwischen Allie und Kaden ist das gesamte Buch über echt oscarreif. Mona Kasten schafft es so dermaßen bildlich zu schreiben, dass man das Gefühl hat vor einem Ping Pong Spiel zu sitzen, man weiß gar nicht wem von beiden man gerade mehr Aufmerksamkeit schenken soll oder wo der Ball als nächstes hingeschmettert wird – einfach genial. Außerdem haben die beiden einen echt guten Musikgeschmack. Taylor Swift inklusive.

Hand aufs Herz. Mona Kasten hat großartige Arbeit geleistet, sie hat so ein gigantisches Buch geschaffen (ob es eine gigantische Reihe ist weiß ich noch nicht). Die Spannung hält sich über das ganze Buch, Stück für Stück versteht man, warum die beiden so sind wie sie eben sind. Ich hab´teilweise fast die Krise gekriegt, weil es so spannend war, ich konnte nicht aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen musste wie es weitergeht.

Der Schreibstil ist locker flockig cool, total angenehm zu lesen, wie gesagt, ich konnte das Buch nicht weglegen. In anderthalb Tagen war ich fertig. Mich hat schon lange kein Buch mehr so gefesselt. Ich liebe ja kurze, abgehakte Sätze und Misses Kasten hat natürlich meine Wünsche erfüllt. Außerdem schreibt sie so bildlich und … ich weiß gar nicht, wie ich es nennen soll, auf jeden Fall so, dass man manchmal sogar den Tonfall „hören“ kann, in dem manche Dinge gesagt werden. Wenn Kaden sauer ist. Oder Allie genervt antwortet. Solche Dinge eben.
Da merk ich mal wieder, das ich Good Girl – Bad Boy Geschichten einfach liebe.

Fazit

Solltet ihr, wie ich, Good Girl – Bad Boy Geschichten mögen, dann ist Begin Again genau euer Buch. Ich bin begeistert, kann es wirklich nur empfehlen und lese dann mal den zweiten Teil …

fuenf_Sterne_20170422_AWP

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s