[Rezension] „Heute fängt der Himmel an“ – Kristin Harmel

Die Journalistin Emily Emerson befindet sich kurz nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter Margaret an einem besonders schwierigen Punkt in ihrem Leben. Da erreicht sie unvermittelt ein mysteriöses Gemälde, das eine Frau unter einem wunderschönen violettfarbenen Himmel zeigt. Schnell erkennt Emily, dass es sich dabei um Margaret handeln muss, doch dem Bild ist nur eine Notiz mit den Worten »Sie war die Liebe seines Lebens.« beigelegt. Emily ist von diesen Zeilen tief bewegt und begibt sich auf die Suche nach dem Absender. Dabei stößt sie auf eine tragische Liebesgeschichte, die auch ihr eigenes Leben nicht unberührt lässt …

Vorneweg: Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar – es handelt sich hierbei also um Werbung. Vielen Dank an das Bloggerportal und den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung.

Meinung

Kennt ihr diese Bücher, bei denen man so richtig weinen kann? Wenn man nicht nur Pipi in den Augen hat, sondern einem richtig große Krokodilstränen die Wangen runterkullern? Heute fängt der Himmel an ist genau so ein Buch.
Ich glaube, die letzten zweihundert Seiten hatte ich fast durchgängig feuchte Augen – was das Lesen selbstverständlich nicht gerade einfach macht. Und nicht nur einmal flossen dann Tränen. Also: Falls ihr unter gar keinen Umständen weinen möchtet, ist dieses Buch definitiv nichts für euch 😉

Zum einen fand ich den Klappentext wirklich interessant und zum anderen … die Protagonistin Emily Emerson ist Journalistin. Ich lese furchtbar gerne Romane über Journalisten. Bin ja selber eine. Zumindest habe ich es gelernt 😀

img_2434Es war wieder ein Buch, in dem eine Autorin es geschafft hat, Bilder in meinem Kopf zu malen. Ich war noch nie in Amerika, kann mich nicht daran erinnern schon einmal Zuckerrohrfeld gesehen zu haben, aber die Bilder waren da. Landschaften, Gemälde … einfach alles. Der Schreibstil ist sehr detailreich, sonst wäre es kaum möglich, dies alles zu vermitteln.

Die Kapitel wechseln zwischen der Gegenwart, in der Emily versucht herauszufinden, was genau von 70 Jahren geschehen ist, und der Vergangenheit in der ihre Großeltern sich kennen und liebe lernten.
Ich bin wahrlich kein Fan von Kriegsgeschichten, kann mit den 40er Jahren überhaupt nichts anfangen – und will es auch gar nicht – und war teilweise etwas skeptisch, wie tief die Autorin in die Vergangenheit eindringen würde. Zu meinem Glück werden historische Ereignisse nur angerissen, es wird nicht genauer auf sie eingegangen.

Die Geschichte, in die man eintaucht, ist ziemlich verworren, aber ich hatte nie den Eindruck, den Faden verloren zu haben. Im Gegenteil, die Autorin lässt sich Zeit, alles Stück für Stück aufzuklären, das Buch hatte die perfekte Länge, meiner Meinung nach.
Außerdem regt es zum Nachdenken an. Es geht um Vergebung und Neuanfang. Um verlorene und wiedergefundene Liebe. Um vertane und zweite Chancen. Um Entscheidungen, die das Leben verändern und prägen.
Nachdem ich Heute fängt der Himmel an beendet hatte, saß ich auf dem Sofa und musste nachdenken. Über genau diese Themen. Wege, die ich mich entschloss, nicht zu gehen. Türen, die ich nicht geöffnet habe, aus Angst, was sich dahinter befinden würde. Wege, die ich begonnen habe zu gehen, aber nicht zu Ende gelaufen bin. Über all dies musste ich nachdenken. Auch über Wut, Gefühle, die Angst verletzt zu werden. Über das Leben im Allgemeinen.

Ein Zitat möchte ich euch noch da lassen … es hat mich sehr berührt:

»Emily«, sagte er langsam, »ich möchte Ihnen sagen, dass die Dinge, die wir im Leben tun, Fehler sein können, aber der Weg, auf dem wir uns befinden, ist es nie.«

So etwas Ähnliches hat meine Mum mal zu mir gesagt. »Es gibt keine „falschen“ Entscheidungen. Denn man kann sich jederzeit wieder anders entscheiden.«

Und genau darum geht es, denke ich, in diesem Buch. Dass wir jederzeit die Möglichkeit haben, uns wieder anders zu entscheiden.

Fazit

Ich habe Rotz und Wasser geheult, ich war ehrlich gesagt ganz froh, dass ich alleine war 😛 Heute fängt der Himmel an ist ein wunderbares, gar traumhaftes Buch über Entscheidungen, Liebe und ein wenig Herzschmerz. Am Ende kommt alles anders, als man denkt.

Dieses Buch ist eine absolute Leseempfehlung.


Infos zum Buch:

Titel: Heute fängt der Himmel an
Autor: Kristin Harmel
Seiten: 416
ISBN: 978-3-7341-0289-9
Verlag: Blanvalet
Erstausgabe: 21. August 2017

7 Gedanken zu “[Rezension] „Heute fängt der Himmel an“ – Kristin Harmel

  1. Barfuß unterm Regenbogen schreibt:

    Das klingt interessant. Da es aber eh schon drunter und drüber geht, brauche ich nicht auch noch Herzschmerz. NUR Urlaub. 😉

    Meines Erachtens gibt es keine Fehler. Nur (besagte) Entscheidungen, die wir treffen und Erfahrungen, die daraus resultieren. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir immer die beste (und damit richtige) Entscheidung wählen in dem Moment, in der wir sie fällen.

    Gefällt 1 Person

  2. Lovin-Books schreibt:

    Guten morgen Wiebi,

    ich habe mal ein Buch Kristin Harmel gelesen bei dem ich schon auf den ersten Seite sowas von geheult habe. Es heißt „Der Himmel über uns“. Kennst du das? So ein emotionales Buch.

    Nach deiner Rezi wandert dieses Schmuckstück von ihr aber auch auf meine Wunschliste. Ich muss dringend noch ein weiteres Buch von ihr lesen.

    Liebste Grüße
    Sonja

    Gefällt 1 Person

    • Wiebi Peters schreibt:

      Guten Morgen Sonja,

      es war tatsächlich das erste Buch, dass ich von dieser Autorin gelesen habe. Habe gerade mal gegoogelt, sie scheint ja das Wort ‚Himmel‘ zu lieben 😃 In jedem ihrer Titel, die ich auf die schnelle gefunden habe, kommt es vor 😊

      Ich freue mich, dass dir die Rezi gefallen hat und bin gespannt auf deine Meinung, sobald du das Buch gelesen hast ☺️

      Liebste Grüße und einen schönen Tag,
      Wiebi

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s