Lies dich nach Hogwarts|Monatsrückblick Oktober

liesdichnachhogwarts-BlogbannerDer erste Monat der Lies dich nach Hogwarts Lesechallenge ist vorbei. Worum geht’s? Aufgaben lösen, Punkte sammeln und am Ende die Möglichkeit auf einen richtig coolen Gewinn haben. Die ausführlichen Infos findet ihr hier.
Teil der Challenge ist es auch, einen Monatsrückblick zu posten. Der kommt also jetzt.

Trotz Messe und dank Urlaub habe ich sage und schreibe 17 Punkte sammeln können. Ich bin schon ein bisschen stolz auf mich 😀

Folgende Aufgaben konnte ich im Oktober lösen:

MITTELSCHWERE AUFGABEN (2 Punkte pro gelöste Aufgabe)

13. Lies ein Buch mit zwei/mehreren Rivalen.

Götterfunke – Hasse mich nicht – Marah Woolf (26. – 28. Oktober)

Während meines Berlinurlaubs habe ich es doch noch geschafft ein Buch zu lesen. Der zweite Teil der Götterfunke-Reihe von Marah Woolf vereint vieles: Teeniedrama, Götter, Weltrettung … und eben auch Rivalen. Robyn, Jess, July, Mateo und Cayden. Dreiecksgeschichten wie sie im Buche stehen. Meine Rezension zu dem Buch folgt in den kommenden Wochen, wann genau, weiß ich aktuell noch nicht.

15. Lies ein Buch, in dem ein Rätsel gelöst werden muss.

Heute fängt der Himmel an – Kristin Harmel (20. – 24. Oktober)

Nach Illuminae musste etwas leichtere Kost her. Und was ist in dem Fall besser geeignet als ein Liebesroman? Das Rätsel, dass Protagonistin Emily lösen muss: Warum verschwand ihr Großvater vor 70 Jahren? Und was hat es mit dem Bild und der geheimnisvollen Nachricht auf sich? Meine Rezension zu dem Buch habe ich euch oben im Titel verlinkt. Falls euer diesjähriges Heulpensum noch Luft nach oben hat … das ist euer Buch 😉

img_2434

18. Lies ein Buch, in dem es eine (böse) Überraschung gibt.

Illuminae – Amie Kaufman, Jay Kristoff

Dieses Buch hätte ich mehreren Aufgaben zuordnen können, aber ich denke, Überraschung trifft es doch am besten. Denn davon gibt es im Laufe des Buches mehrere. Sowohl gute als auch böse. Falls ihr Illuminae noch nicht gelesen haben solltet: tut es! Wirklich. Ich bin immer noch total geflasht von der Geschichte, der Aufmachung … einfach von allem. Episch! Die Rezi findet ihr wieder im Titel hinterlegt.

img_2441

SPEZIALAUFGABEN (3 Punkte pro gelöste Aufgabe)

24. Lies ein Buch, in dem  eine magische/fiktive Welt auf die echte Welt trifft.

Scherben der Dunkelheit – Gesa Schwartz

Ich glaube, ein besseres Buch hätte ich mir für diese Aufgabe wirklich nicht raussuchen können. Abstrakt, kunstvoll, poetisch, düster, magisch, fantastisch. So viele Adjektive für ein einziges Buch. Mein erstes von Gesa Schwartz, wohlgemerkt. Und ich kann behaupten: Es wird nicht das letzte gewesen sein. Auch wenn Scherben der Dunkelheit und ich an manchen Stellen unsere Schwierigkeiten hatte. Auch hierzu ist meine Rezension online 🙂

img_2365

25. Lies ein Buch, in dem es um Gestaltenwandler geht.

Götterfunke – Liebe mich nicht – Marah Woolf (24. – 26. Oktober)

Nun, es geht um Götter. Griechische Götter. Und Zeus ist uns wohl allen als der Gestaltenwandler schlechthin bekannt, oder? Auch wenn ich ihn nicht im Sinn hatte … so spoiler ich euch wenigstens nicht. Denn es gibt noch einen anderen Gestaltenwandler der in diesem Buch sein Unwesen treibt.

EXTRA Aufgaben (5 Punkte pro gelöste Aufgabe)

Verfasse einen Blogpost zu deinen Top 5 Büchern, die du auf jeden Fall mit nach Hogwarts nehmen würdest.


Wie schon gesagt, 17 Punkte konnte ich in diesem Monat sammeln. Nicht schlecht, würde ich sagen. Auf der Challenge Seite werde ich weiterhin meine Fortschritte bis zum nächsten Post festhalten. Den bekommt ihr dann Anfang Dezember 😉

Wiebi

6 Kommentare zu „Lies dich nach Hogwarts|Monatsrückblick Oktober

  1. Ich liebe liebe liebe alles was mit Göttern und griechischer Mythologie zutun hat! Dazu noch von Marah Woolf? Kann nur gut sein!
    „Götterfunke – Liebe mich nicht“ habe ich gelesen und gehört und ich bin restlos begeistert. Die Thematik bzw. Idee hinter der Geschichte finde ich absolut großartig. Auch Jess und Cayden finde ich in dieser Kombination super. Zuerst dachte ich, die Nummer mit dem Sommercamp wäre wirklich schon „ausgelutscht“ aber ich wurde positiv überrascht. Caydens sehnlichster Wunsch ist es, endlich sterblich zu sein. Damit Zeus ihm diesen Wunsch erfüllt, muss er ein Mädchen finden, dass ihm widerstehen kann. Nicht gerade einfach, da Götter leider meistens ziemlich gut aussehen. Ob er Jess das Herz bricht um das Spiel mit Zeus zu gewinnen oder nicht solltet ihr selbst lesen. Absolute Empfehlung und ich freue mich auf die Folgebände!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.