Immer wieder montags #12

Gestern der Wochenrückblick, heute die Montagsfrage von Buchfresserchen – beides zählt schon fest zu meinen Blogritualen 🙂

Wie heißt das Non-Fiktion-Buch, das du zuletzt gelesen hast oder als nächstes lesen willst?


Ähm. Da muss ich kurz mal goodreads befragen. Einen Moment … Es war P.S. Ich mag dich von Kasie West. Was übrigens wieder ein „Ich bin mega frustriert, ich geh in die Buchhandlung“-Kauf war. Ihr kennt das. Hoffe ich! 😀 Ich habe sofort angefangen zu lesen und bemerkt, dass das Buch genau das richtige war, um meiner miesen Laune entgegenzuwirken.

Obwohl ich relativ schnell wusste, wer derjenige welche war, mit dem Protagonistin Lily am Schreiben ist, war das Buch absolut Zucker. Es ging gar nicht so sehr darum, dass der Leser nicht wissen sollte, wer ihr schreibt, sondern wie die beiden es herausfinden und wie sich aus Briefchen schreiben mehr entwickelt. Vertrauen. Freundschaft. Ein wundervolles Buch für Zwischendurch. Eine High School Liebesgeschichte, bei der man einfach mal den Kopf ausschalten kann.

Aktuell, also seit gestern Abend, lese ich auch ein Non-Fitkion-Buch: Seven Nights New York. Ich fand den ersten Teil Seven Nights Paris ganz in Ordnung, kann man mal lesen.
Hundert Seiten habe ich gestern Abend gelesen und kann sagen, dass man direkt auf Seite eins mitten ins Geschehen geworfen wird. Oder ins Bett. Wie man’s nimmt. Und dann folgt erstmal ein … „Missverständnis“ aufs andere. Ich hab schon teilweise mit den Augen gerollt. Aber ich musste einfach wissen wie es weitergeht. Meine Neugier war einfach zu groß, dass ich hätte nein sagen können. Passiert mir leider nicht nur bei Herzensbüchern …

Danach wird auf jeden Fall erstmal wieder Fantasy folgen. Man soll ja abwechslungsreich lesen. Hab ich gehört 😉

Und nun zu euch! Kennt ihr eins der drei Bücher, die ich erwähnt habe? Welches ist euer letztes „Realitybuch“? Oder lest ihr sowas gar nie nicht? 😉

Habt eine tolle Woche!

IMG_2246

14 Gedanken zu “Immer wieder montags #12

  1. Barfuß unterm Regenbogen schreibt:

    Äääöööhmmm … puuuh … gute Frage. Ich weiß grad gar nicht. Was ist goodreads? Kann ich der die das auch befragen? Schreibt der die das mit, was ich lese? 😆
    Die nächsten Bücher haben mit reality auch nicht viel am Hut. Wobei – wer weiß das schon so genau? In den Büchern steckt vielleicht mehr Realität, als wir glauben … 😉
    Übrigens, wenn sich 6 Hauptpersonen aus drei Büchern zusammentun und die Autorinnen sich sowohl der Vor- als auch der Nachnamen einzeln bedienen, dann stelle ich fest, dass ich es ganz offensichtlich nicht mehr nur mit ‚broken stars‘ zu tun habe.🙄 Deine Bücher entpuppen sich quasi grad als Kabelbinder für meine Synapsen. 😅
    Hab eine schöne Woche.
    Die Mum 😘

    Gefällt 1 Person

    • Wiebi Peters schreibt:

      Klar, kannst du dir runter laden. Dann weißt du immer was du gelesen hast und wie lange du gebraucht hast. Solange du die App diszipliniert nutzt 😉

      Gar nicht so einfach mit der Trilogie, hm? Ich bin da anfangs auch dezent durcheinander gekommen. Was soll’s. Die sind einfach gut!

      Ja … Realität oder nicht. Das war hier die Frage. Meine Ansicht ist dann etwas anders 😀

      Die Tochter.

      Gefällt 1 Person

  2. GayDanken schreibt:

    Also ich muss ehrlich gestehen, dass ich keines kenne. 🙂

    Ich lese berufsbedingt sehr viele Bücher zum Thema Psychologie und Therapieansätze bzw. Therapietools. Von daher habe ich genug Non-Fiktion Bücher in meinem Bücherregal stehen. 🙂

    Aber ich lese auch gerne Bücher von Betroffenen. Als letztes habe ich „Aufschrei“ von Truddi Chase gelesen. Ein sehr bewegendes, erschütterndes Buch. Und ebenso Biografien von Musikern, usw. Da habe ich als letztes das von Marilyn Manson gelesen.

    Liebe Grüße,
    Corina

    Gefällt 1 Person

    • Wiebi Peters schreibt:

      Hallo Corina,

      ich wurde ja im Laufe des Tages schon darauf hingewiesen, dass meine Auswahl nun eher nicht so non-fiktion war. Ist vielleicht auch Ansichtssache … Fiktion ist für mich dann doch mehr Fantasy.

      Aber wenn wir dann doch nur von Sach-, Fachbüchern und Biografien lesen, dann bin ich raus. Die habe ich seit dem Studium kaum mehr angefasst xD

      Liebste Grüße,
      Wiebi

      Gefällt mir

  3. wortmagieblog schreibt:

    Huhu,

    ich hab mir beide Bücher eben mal angesehen und muss jetzt einfach diese Frage stellen: handelt es sich dabei um Non-Fiction? Für mich klang das alles sehr nach Realistischer Fiktion, zu der man ja die meisten Liebesromane zuordnen kann… Oder gibt es da autobiografische Züge, die sich aus den Klappentexten vielleicht nicht ablesen lassen?

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

    • Wiebi Peters schreibt:

      Hi Elli!

      Nun, vielleicht habe ich die non-fiction etwas anders ausgelegt. Ich habe echt null an Fach- und Sachbücher gedacht. Dann hätte der Post heute auch kein einziges Wort beinhaltet 😛 Dann lieber falsch interpretiert 😉

      Liebste Grüße,
      Wiebi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.