[Unboxing] FairyLoot März | Memorable Moments

Was lange währt, wird endlich gut.
Unter diesem Motto stand meine FairyLoot im März anscheinend. Nachdem gefühlt alle anderen die Box schon hatten, wartete ich immer noch. Als endlich der Tag kam, musste ich mich erstmal auf die Suche machen. Denn obwohl ich die Lieferadresse geändert hatte (ich habe von dem Vorhaben im Februar berichtet, da es da auch schon sehr dramatisch wurde), war die Box nicht auffindbar. Letztendlich wurde sie doch zu mir nach Hause geliefert, die Änderung hat also nicht ganz so geklappt …

Doch nun zum Inhalt 😉


FairyLoot feiert zweijähriges Bestehen, daher war der Karton diesmal nicht wie üblich schwarz, sondern lila. Aufgemacht, im farblich passenden Sizzlepack rumgegruschelt und schon fand ich die ersten beiden Goodies: eine echt große und pinke Seife von GeekyClean und eine richtig winzige blaue Kerze von Paper Flames Candle Co. Die Seife find ich ziemlich cool, sie riecht nach Erdbeere und Vanille. Bei der Kerze bin ich mir jedoch etwas unsicherer. Die Farbe ist zwar toll und der Duft auch – sie riecht nach Schokolade und frischem Brot – doch ich verbinde Gerüche mit Farben und komme einfach nicht damit klar, dass eine blaue Kerze nach Schokolade riecht … Außerdem finde ich, dass der Duft so gar nicht zum Thema der Kerze „Goblet of Fire“ passt.

Als nächstes entdeckte ich ein Päckchen vegane, heiße Schokolade inspiriert durch die Wächter des Nordes von Game of Thrones und hergestellt von Eponine. Ich bin ein riesen Fan der Serie, von den Büchern habe ich ein halbes gelesen … Ich bin sehr gespannt, wie die Schokolade schmeckt. Unter der Schokolade lag eine etwas größere, blaue Verpackung: eine Kork-Girlande von Paladone.
Fun Fact: Bei meinem Instagram Unpacking habe ich verzweifelt nach dem Wort dafür gesucht, die spanische Beschreibung gefunden und danach weiter gerätselt, wie das denn auf Deutsch heißt. Bis ich festgestellt habe, dass die deutsche Bezeichnung daneben steht. 😛
Was ich mit der Girlande anfangen soll, weiß ich bisher noch nicht, aber vielleicht fällt mir noch etwas ein.

Das letzte Goodie der FairyLoot war ein Halstuch von FictionTea Designs – inspiriert durch die Shadowhunters Reihe von Cassandra Clare. Ich liebe dieses Tuch! Vor allem liebe ich die Welt der Schattenjäger und die Serie. Da habe ich diese Woche auch die drei neuen Folgen in einem Rutsch geschaut und mich gewundert, dass ich nun schon wieder ein paar Tage warten muss. Wie das nur passieren konnte …

Das Buch ist wie immer das Herzstück der Box. Diesmal handelt es sich um die exklusive Hardcover Version von State of Sorrow von Melinda Salisbury. Ich behaupte mal, dass das Buch erstmal auf unbestimmte Zeit ins Regal wandert, da ich mich immer noch nicht dazu durchringen kann, auf Englisch zu lesen. Was übrigens pure Faulheit ist. 😀


Ich muss sagen, dass ich auf jeden Fall von dem Tuch absolut hin und weg bin. Ich habe es die Woche fast permanent getragen und möchte es gar nicht mehr weglegen. Die Seife finde ich auch ganz praktisch und die Schokolade werde ich auch demnächst probieren. Bei der Kerze und der Kork-Girlande bin ich etwas zwiegespalten, da ich die Kerze nicht so toll finde und mit der Kork-Girlande aktuell nichts anfangen kann. Letzteres kann sich aber noch ändern, wir werden sehen 😉

Im April heißt es dann Whimsical Journeys – ausverkauft. Wie immer eigentlich ^^
Für ca. 40€ inklusive Versand seid ihr dabei. Entweder mit einer einmaligen Bestellung oder mit einem Abo, das sich automatisch verlängert und auch jederzeit kündbar ist. Ich bin echt froh, dass ich schon seit ein paar Monaten dabei bin, denn ich habe das Gefühl, die Box wird immer begehrter 😉 Ich bin auf jeden Fall total gespannt auf die nächsten Monate. Hier könnt ihr alles nochmal genauer nachlesen und hier seht ihr, was ihr die letzten Monate so verpasst habt 😛


Weitere Unboxings

Trallafittibooks
Letterheart
Sarah Ricchizzi
Schwarzbuntgestreift

3 Kommentare zu „[Unboxing] FairyLoot März | Memorable Moments

  1. Liebe Frau Webers,
    mit der Kork-Girlande konnte ich auch erst nicht so viel anfangen.
    Viele haben sie wohl an ihre Bücherregale gehängt, vielleicht mache ich das auch so. 🙂
    Eigentlich eine gute Idee.
    Die Kerze mag ich, dafür konnte ich nix mit dem Tuch anfangen, das ich dann Becca geschenkt habe.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt mir

    1. Liebe Frau Trallafitti!

      Da hast du allerdings recht, ans Bücherregal hängen ist wahrlich keine schlechte Idee. Das muss ich mir mal genauer anschauen.
      Dass du das Tuch an Becca vermacht hast, habe ich bei ihr gesehen – sie schien sehr glücklich 😉

      Liebste Grüße,
      Wiebi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.