[Rezension] Zeitrausch #1 Spiel der Vergangenheit von Kim Kestner

Nimmst du diese Realität an, Alison Hill?

Es ist der Schock ihres Lebens, als Alison eines Morgens feststellen muss, dass ihr kleiner Bruder verschwunden ist. Mehr noch: Anscheinend hat es ihn nie gegeben! Zumindest nicht in dieser Realität. Alison hält die Fäden ihres eigenen Lebens nicht mehr in der Hand. Man hat sie zu einer Kandidatin der Show „Top The Realities“ gemacht. An der Seite des unverschämt gutaussehenden, aber abweisenden Kay ist sie gezwungen, ihre Vergangenheit zu korrigieren, damit ihre eigene Realität wieder hergestellt wird. Und als wäre das nicht genug, entdeckt Alison während ihrer Reise durch die Jahrhunderte, dass Kay sie weit besser kennt, als es möglich sein sollte.

Vorneweg: Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar – es handelt sich hierbei also um Werbung. Vielen Dank an den Arena Verlag für die Bereitstellung.


Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch zur Hand nehmt, es genial findet und wisst, es lag schon ewig auf dem SuB?! Mir schießt dann immer die gleiche Frage durch den Kopf: „Warum zur Hölle lag es da so lange!?“ Ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass ihr die gleiche Antwort auf die Frage habt, wie ich. Nämlich, dass andere Bücher einfach interessanter waren, als ihr ein neues gesucht habt. Oder etwa nicht?

img_4233

Zeitrausch hat mich direkt am ersten Abend in seinen Bann gezogen. Ich hatte eigentlich vor, nur kurz anzulesen und zu schauen, ob das mein nächstes currently reading werden würde. Tja. 130 Seiten später war es dann Zeit für meinen Schönheitsschlaf. Aber ich war so unglaublich hibbelig, dass ich es kaum bis zur Mittagspause am nächsten Tag ausgehalten habe! Ich musste einfach wissen, wie es weitergeht.

Protagonistin Alison tat mir am Anfang sogar richtig leid. Stellt euch mal vor, ihr werdet einfach so aus eurer Realität gerissen und lebt eine andere. In der im Grunde nichts ist, wie ihr es kennt und gewohnt seid. Zu Beginn ihrer Zeitreise hatte ich schon das Gefühl, dass sie sich viel zu sehr rumschubsen lässt, aber ziemlich zügig kommt ihr Temperament zum Vorschein und im Rahmen ihrer Möglichkeiten, lässt sie sich nichts mehr so schnell gefallen.

Der zweite im Bunde dieser Geschichte ist Kay. Es wird schnell klar, dass er schon viele Erfahrungen mit den Zeitreisen gesammelt hat und er irgendein Geheimnis mit sich rumträgt, dass er jedoch auf keinen Fall verraten möchte. Das hat wirklich unglaublich Spannung aufgebaut. Ich bin von Natur aus so ein neugieriger Mensch … ich hätte das Buch niemals nie nie wieder weglegen können. Ich begab mich also dem Geheimnis auf die Spur. Und Kay war wirklich gut im Geheimnis hüten.

img_4236

Was ein wenig verwirrend war – das Buch aber auf keinen Fall schlecht gemacht hat – ist das ganze theoretische Zeug rund um die Zeitreisen. Teilweise kam mir der Gedanke, dass ich vielleicht doch hätte besser aufpassen sollen in Physik. Andererseits hätte es keinen Unterschied gemacht, denn egal ob ich aufpasste oder nicht in der Schule, verstanden habe ich keinen Deut. 😛 Gegen Ende habe ich ungefähr verstanden, was Kay Alison versucht hat klar zu machen. Ich denke, Alison und ich saßen im selben Boot. Wir haben beide nur Bahnhof verstanden.

Eine Kleinigkeit hat mich jedoch etwas gestört: die Entwicklung der Beziehung von Kay und Alison. Ich möchte auf keinen Fall zu viel verraten, daher werde ich es auch bei diesem Satz belassen. Aber ich muss auch sagen, dass es wirklich nur eine Kleinigkeit ist und kein Stück an meiner Begeisterung über dieses Buch wegnimmt.

Kim Kestners Schreibstil ist absolut vereinnahmend. Ich konnte das Buch kaum weglegen – und habe es auch nur zum Arbeiten und Schlafen getan. Keine drei Tage und schon war ich fertig. Jetzt muss ich mich ganz schnell auf den Weg machen und den zweiten Teil besorgen!

Fazit

Ein richtig spannender Auftakt zu einer bestimmt richtig genialen Trilogie! Die Protagonisten Kay und Alison kämpfen sich durch die Zeit, auf der Suche nach Antworten und vielleicht auch ein Stück weit nach sich selbst.

Ein nächstes Highlight im Jahr 2018: Herzensbuch!


Infos zum Buch:

Titel: Zeitrausch #1 Spiel der Vergangenheit
Autor: Kim Kestner
Seiten: 336
ISBN: 978-3-401-51067-5
Verlag: Arena
Erstausgabe: 29. Januar 2018


Mit anderen Worten

„Mit „Zeitrausch“ hat Kim Kestner eigentlich eine sehr interessante Grundidee präsentiert, allerdings konnte mich die Umsetzung gar nicht überzeugen. Ich fand alles sehr zäh und langweilig, auch die Charaktere konnten mich nicht überzeugen.“ – Booknerds by Kerstin

6 Kommentare zu „[Rezension] Zeitrausch #1 Spiel der Vergangenheit von Kim Kestner

  1. Hey Wiebi,

    das hört sich spannend an. Danke für die Rezi. Ich werde wohl warten bis der dritte Teil raus kommt, was ja offenbar noch dieses Jahr passiert.

    Das Buch ist zumindest auf meiner Wunschliste gelandet.

    LG

    Torsten

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.