[Rezension] Haunted Love – Perfekt ist jetzt von Ayla Dade

Ein Neuanfang im alten Leben – nichts will Hazel Evans mehr, als sie von ihrem Auslandssemester aus Portugal wieder zurück nach New York kommt.
Sie ist klug, anständig und studiert an der NYU – das einzige, das in ihrem Leben für Aufregung sorgt, sind die High-Society-Veranstaltungen, zu denen ihre beste Freundin Grace sie regelmäßig mitschleppt.
Bis sie ihn trifft. Und er ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt, bis sie sich selbst nicht mehr wiedererkennt.
Das Einzige, worin sie sich hundertprozentig sicher ist: Hazel will ihn. Um jeden Preis.
Er ist unberechenbar und begehrt. So begehrt, wie sie es sich niemals vorstellen könnte.
Und er hat Geheimnisse. Dunkle Geheimnisse.
Aber die hat Hazel auch…

»Ich bin nicht gut für dich, Hazel«, flüstert er. Als ich spreche, meine ich, das vertraute Funkeln hinter dem düsteren Schimmer in seinen Augen wahrzunehmen. »Jeder will die Sonne, Caleb. Das Licht ist einfach zu lieben. Zeig mir die Dunkelheit in dir.«

Vorweg: Es handelt sich hierbei um ein Rezensionsexemplar. Danke an Netzwerk Agentur Bookmark und den Piper Verlag für die Bereitstellung.

Ein Leben am Rande der High Society New Yorks – ein Traum vieler Mädchen, oder? Eigentlich ist Hazel eine ganz normale junge Frau, die auf die New York University geht und Literatur studiert. Frisch von ihrem Auslandsjahr aus Portugal zurück, versucht sie, wieder in ihr Leben in New York zu finden. In der unscheinbaren Bar, gegenüber von ihrem Zuhause, trifft sie auf ihn. Gemeinsam erleben die beiden Dinge, die Hazel sich nie erträumt – geschweige denn, getraut – hätte. Sie erkennt sich selbst nicht wieder und ihre beste Freundin Grace ist mehr als verwundert über Hazels Verhalten.

Zu Beginn fand ich die Geschichte wirklich zuckersüß, obwohl ich schon da etwas skeptisch Caleb gegenüber war. Irgendwas behagte mir so überhaupt gar nicht. Hazels Brille war allerdings mehr als rosarot und das hat man des Öfteren sehr gut zu spüren bekommen. Egal was Caleb tut, sie geht zu ihm (zurück). Ich muss gestehen, dass ich einige Male zu kämpfen hatte, da die Beziehung wirklich toxische Züge aufweist. Zum einen möchte ich kritisch sein, da ich weiß, wie sehr eine solche Beziehung einem an die Substanz geht. Zum anderen wollte ich „einfach nur lesen“. Und letztendlich, um es schon jetzt zu sagen, hat mir das Buch gefallen. Obwohl ich Hazel schütteln wollte. Obwohl ich sie an die Hand nehmen und ganz weit weg bringen wollte.

Unsere Leben sind von unserer Kindheit, unserer Vergangenheit geprägt. Charakterzüge, Verhaltensmuster und Gewohnheiten haben sich darauf entwickelt. Ich bin definitiv kein Experte und wage auch nicht zu behaupten, dass ich mich mit dem Thema auskenne, ich denke jedoch, dass es wahnsinnig schwierig ist, eben diese Gewohnheiten abzulegen oder zu ändern. Vor allem, wenn es sich um Konsequenzen aus negativen Erfahrungen und Erinnerungen handelt. Die dunklen Geheimnisse von Caleb und Hazel haben die beiden geprägt. Sie zu dem gemacht, was sie sind. Was teilweise wirklich problematisch ist. Wobei sich, meiner Meinung nach, sein Verhalten am meisten auf die Beziehung der beiden auswirkt. Doch auch Hazels Entscheidungen beruhen auf den Erlebnissen ihrer Kindheit.
Ein bisschen erinnert mich die Story an Tessa und Hardin, auch wenn ich den ersten Band nie zu Ende gelesen habe.

Durch die Nähe zur High Society New Yorks hat Hazel es nicht gerade einfach und vertraute bisher nur ihrer besten Freundin Grace. Als plötzlich Caleb auftaucht, findet sie in ihm eine weitere Person, der sie vertrauen kann. Sie verliebt sich rasend schnell, vernachlässigt Grace und blüht in gewisser Weise in der Beziehung auf. Doch wie schon erwähnt, Caleb ist mit Vorsicht zu genießen. Was Hazel zwar schnell bemerkt, doch geflissentlich ignoriert.

Wisst ihr, trotz allem hat mir die Geschichte gefallen. Weil ich an das Gute im Menschen glaube. Vielleicht rollt ihr jetzt mit den Augen, stempelt mich als naiv ab und möchtet mich am liebsten anschreien. Ich habe selbst die ein oder andere Beziehung hinter mir, über die ich mittlerweile einfach nur noch den Kopf schütteln kann. Meine Brille war wirklich durch und durch pink. Habe ich daraus gelernt? Vielleicht. Treffe ich manchmal dennoch Entscheidungen, bei der jeder andere mich am liebsten durchschütteln würde? Gut möglich. Ich glaube an Happy Ends. Daran, dass Menschen sich ändern können. Daran, dass Liebe vieles – nicht alles, aber wirklich vieles – möglich machen kann. Dass die richtigen Menschen einem den richtigen Weg zeigen können. Seien es Freunde oder Lebens(abschnitts)partner.

»Du kannst zwar nicht zurückgehen und unseren Anfang ändern«, antworte ich langsam, »aber du kannst neu starten, hier und jetzt, und das Ende ändern.«

Pos. 2277

Die Geschichte ist durch und durch emotional. So manche Erinnerung wurde wieder hochgespült, ich habe Teile meiner Vergangenheit noch einmal durchlebt, habe mit Hazel gelacht und gelitten. Ich war sprachlos – vor Wut und vor Begeisterung. Caleb hat mich immer wieder überrascht, im Positiven wie im Negativen. Und immer wieder gab es kleine Lichtblicke, kleine Sonnenstrahlen, wie Charly. Oder Julia und Tony. Solltet ihr das Buch lesen oder gelesen haben, werdet ihr verstehen, was ich meine.

Es geht nicht nur um Liebe in diesem Buch. Es geht um Freundschaft. Darum, verzeihen und vergeben zu können. Die Vergangenheit zu akzeptieren. Sie nicht zu vergessen, doch auch nicht ständig zurückzublicken, sie nicht über die Gegenwart herrschen zu lassen. Nach vorne zu blicken, Chancen wahrzunehmen und sich selbst zu akzeptieren und zu lieben. All das verkörpern die Zeilen von Ayla Dade. Und darum mag ich dieses Buch.

Fazit

Haunted Love – Perfekt ist jetzt ist ein Buch, das zum Nachdenken anregt. Eine Geschichte, die man nicht einfach beendet und vergisst. Die Protagonisten werden mir noch eine ganze Weile im Kopf herumschwirren, da bin ich mir sicher. Trotz der toxischen Züge (um es gelinde auszudrücken) der Beziehung, Hazels unbändigen Selbstzweifeln und Calebs teilweise arrogant-aggressivem Verhalten, hat mir die Geschichte im Ganzen gefallen. Freundschaft, Loyalität, Liebe, Vergebung – all das sind wichtige Themen, die in Ayla Dades Buch angesprochen werden. Doch auch andere, nicht so positive Dinge, wie Mobbing, Vernachlässigung und Essstörungen stehen auf der Tagesordnung. Alles in allem eine interessante und gut umgesetzte Mischung.

img_0637


Infos zum Buch:

Titel: Haunted Love – Perfekt ist jetzt
Autor: Ayla Dade
Seiten: 400
ISBN: 978-3-492-50195-8
Verlag: Piper
Erstausgabe: 11. Januar 2019


Mit anderen Worten

„So sehr ich die Nebencharaktere auch mag und so sehr mir Hazel auch irgendwie leidtat, so traurig macht es mich, dass eine Geschichte mit viel Potenzial, so wenig zu bieten hatte.“ – Tinkerbooksandmore

„Eine mutige Geschichte, über das Leben, das zerstörerisch sein kann, über die Liebe, die Rettung sein kann und über den einen richtigen, den Seelenverwandten, ohne den die Liebe nicht funktionieren würde und ohne den es niemals ein „Perfekt ist jetzt“, geben würde. Liebe dich selber und du hast die Chance glücklich zu werden!“ – Hexen und Prinzessinnen

5 Kommentare zu „[Rezension] Haunted Love – Perfekt ist jetzt von Ayla Dade

  1. Leben ist Veränderung. Ständig. Bis zum Schluss. Dafür sind wir schließlich hier. Um an uns selbst zu wachsen. All die Dinge, Menschen und Situationen, die uns begegnen, sind unser Lehrstoff. Und was macht ein guter Lehrer? Er lässt uns unseren Stoff solange wiederholen, bis wir ihn endlich kapiert haben. Wenn uns also ständig der gleiche Sch*** widerfährt, nützt es nix, sich darüber aufzuregen, sondern wir tun eher gut daran, mal genauer hinzusehen und vor allem zu hinterfragen. Denn eins ist sicher: Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

    Mir scheint, anhand Deiner Rezension, dieses Buch ist diesbezüglich für viele Menschen eine wunderbare Möglichkeit zur Selbstreflexion. Sich mit sich selbst zu beschäftigen, ist oftmals kein Zuckerschlecken, aber es lohnt sich. Ich spreche aus jahrelanger Erfahrung – Du weißt. 🤪 Und ich hoffe, Du hast selbstwertschätzend anerkannt, was Du mit dem Lesen und Rezensieren dieses Buches für Dich (und – IMMER auch – für andere) getan hast. Meine Wertschätzung ist Dir jedenfalls sicher.

    Hab Dich lieb. 💞
    Küssi 😘
    die Mum

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.