Gelesen & Gebloggt im Februar

Die letzten vier Wochen sind wieder wie im Flug vergangen, der Winter ist fast vorbei – was ich wirklich sehr begrüße – und ich konnte in meiner Mittagspause sogar schon draußen auf der Schlossmauer sitzen und lesen. Doch genug vom Wetter. Sechs Bücher und vierzehn Blogposts. Fast identisch zum Januar. 🙂

Die Rabenringe #2 Fäulnis von Siri Pettersen [Rezensionsexemplar]

Es ist ja oft so, das zweite Teile nicht an den Vorgänger rankommen, ein Füllelement sind, oder Ähnliches. Siri Pettersen hat sich vermutlich gedacht: „Nicht mit mir, mein zweiter Teil wird episch!“ – und so war es dann. Die Abenteuer von Hirka und Rime gehen weiter, es wird spannend, emotional und zum Glück ist es nicht mehr ganz so lange hin, bis der dritte und letzte Band erscheint. Außerdem wird die Autorin in Leipzig auf der Buchmesse sein, vielleicht springt da ein Autogramm raus. 🙂
Meine Rezension zu Fäulnis findet ihr hier.

 


True North #1 Wo auch immer du bist von Sarina Bowen

Ihr wisst ja bereits, dass ich zwischen den ganzen Fantasygeschichten auch immer mal wieder ein bisschen Abwechslung brauche. Was meist Liebesromane, New Adult und Konsorten in meine Hände fliegen lässt. Und in vielen dieser Bücher sind Dreiecksgeschichten vorprogrammiert und irgendwie jagt immer ein Drama das nächste. Daher war ich mehr als überrascht, als ich den ersten Band der True North Reihe gelesen habe. Was für ein schönes Buch! Es war eine ganz normale Liebesgeschichte. Und die hat mich absolut in ihren Bann gezogen.


Clans von Cavallon #1 Der Zorn des Pegasus von Kim Forester [Rezensionsexemplar]

Kinderbücher stehen eigentlich nicht auf meiner Tagesordnung, doch als ich im Herbstprogramm von Arena dieses Buch vorgestellt bekam, war ich sofort neugierig. Und auch wenn Einhörner für mich fluffig und glitzernd sind, Pegasus eine sehr große Ähnlichkeit mit einer Wolke hat (Disney lässt grüßen) und Zentauren dank Harry Potter mir echt unsympathisch sind, so hat mich diese Geschichte sehr überrascht. Zum allerersten Mal habe ich ein Buch gelesen, in dem die Menschen nicht die Herrscher über alles und jeden sind. Neugierig? Die Rezension gibt’s hier.


Someone New von Laura Kneidl

Was soll ich sagen? Ich musste es einfach lesen! 🙂
Außerdem war es wirklich ein kleines Drama, noch an die gebundene Ausgabe der neuen Geschichte von Laura Kneidl zu kommen.
Ich muss sagen, dass ich die Story ganz nett fand. Es war an manchen Stellen sehr emotionsreich, an anderen wiederum bin ich der Meinung, dass sich die Protagonistin zu viel rausnimmt … so ganz sicher bin ich mir noch nicht, was ich davon halten soll. Ich finde die Idee hinter dem Buch wirklich toll und freue mich unglaublich, dass die Autorin sich dieses Thema zu Herzen genommen hat, jedoch ist meine Begeisterung nicht so groß, wie die von vielen anderen. Vielleicht komm ich noch dahinter, warum das so ist.


H.O.M.E. #1 Das Erwachen von Eva Siegmund

Was für eine geniale Dystopie! ❤
Ich bin diesem Buch in der Buchhandlung mehrfach begegnet und irgendwann hat es dann den Weg zu mir ins Regal gefunden. Ich kann nur sagen: grandios! Die Autorin hat es geschafft, mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln! Die Protagonisten sind klasse gestaltet, das Setting ist genial … es war ein wahres Herzensbuch!


Windborn – Erbin von Asche und Sturm von Jennifer Alice Jager [Rezensionsexemplar]

Auch dieses Buch hat mich wirklich in Schach gehalten, sodass ich in jeder freien Minute gelesen habe. Zu viel möchte ich euch noch nicht verraten, da es erst am Montag erscheint, doch es hat Spaß gemacht, in diese Fantasywelt einzutauchen. Ich habe zwar einige kleinere Kritikpunkte, die ich in meiner Rezension aufführen werden, ich kann das Buch allerdings empfehlen. 🙂


Leselaunen
[Leselaunen] Weihnachten 3.0
[Leselaunen] Im Lesefieber
[Leselaunen] Arbeiten. Und sonst so?
[Leselaunen] Neuer Hintergrund & neue Bücher

Rezensionen
[Rezension] Die Muschelsammlerin – Deine Bestimmung von Charlotte Richter
[Rezension] Fäulnis von Siri Pettersen
[Rezension] The Belles – Schönheit regiert von Dhonielle Clayton
[Rezension] Clans von Cavallon – Der Zorn des Pegasus von Kim Forester
[Kurzrezension] Magda Ikklepotts von François Debois & Krystel
[Rezension] H.O.M.E. – Das Erwachen von Eva Siegmund

Sonstiges
Gelesen & Gebloggt im Januar
Book Shopping im Januar
2018 Tag | 13 Fragen zu meinem Lesejahr
Wahrheit oder Selbstinszenierung | Die Außenwirkung auf Instagram

4 Kommentare zu „Gelesen & Gebloggt im Februar

  1. Hi ♥
    „Someone New“ sieht man momentan überall. Also mir hat die Geschichte persönlich sehr gut gefallen. Allerdings weiß ich absolut nicht was ich von dem Ende halten soll… Irgendwie find ich es gut, aber so unerwartet… Ich konnte dem Buch deswegen auch nicht wirklich eine Bewertung geben. Vergessen werde ich es bestimmt nie 🙂 Einerseits ist es ein Jahreshighlight. Andererseitd hadere ich mit mir, ob die Thematik vom Ende mir das einredet. Ich glaube sonst wäre es nur ein gutes Buch in dem Genre gewesen.

    LG Denise ♥

    Gefällt 1 Person

    1. Hi!

      Ja, das stimmt, zumindest auf Insta kommt man an dem Buch echt nicht vorbei. 🙂
      Das Ende hat mich auch nicht unbedingt begeistert zurückgelassen. Einerseits fand ich es gut, allerdings ging das alles auch wahnsinnig schnell und so absolut ohne Probleme. Nicht, dass ich glaube, dass man so etwas ohne Probleme durchleben kann, doch ich kann es mir einfach schwer vorstellen. Schon traurig, oder?

      Liebste Grüße
      Wiebi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.