LBM 2019 – Wo Büchermenschen aufeinandertreffen | Messerückblick

Es ist soweit! Vier Messen waren es nun schon und seit der Leipziger Buchmesse sind auch schon wieder zwei Wochen vergangen. Aber ich habe es endlich geschafft! Hier kommt mein erster Messerückblick ever! 😛

Ein Autofahrt, die ist lustig …

Mit ein wenig Verspätung ging es Mittwoch kurz vor zwölf los gen Leipzig. Ich fahre nicht sehr oft weite Strecken, daher war ich dezent nervös und dann saß auch noch meine Mum nebendran. Doch bis auf ein paar bissige Kommentare über mein eigensinniges Navi war sie eine erstaunliche ruhige Copilotin. 😀

Und da wären wir auch schon beim Übeltäter der Fahrt: meinem Navi. Einer der Gründe, warum ich mich für den Flitzer entschieden habe. Und dann macht das Teil so einen Murks! Zugegeben, normalerweise sitzt der Verursacher vor dem Gerät und wenn ich mich etwas mehr damit auseinander gesetzt hätte, wäre das Chaos vermutlich gar nicht zustande gekommen, aber …argh! Stau umfahren? Quatsch! Mittendrin ist es doch viel lustiger! Und das, nachdem ein anderer angeblicher Stau so akribisch umfahren werden musste.

Mit über zwei Stunden Verspätung und blank liegenden Nerven haben wir es dann doch noch nach Leipzig geschafft. Nach dem Hotel Check-In und einer kleinen Ruhepause ging es dann in die Stadt zum Essen mit den Mädels. Wir hatten durch die Verspätung unser geplantes Shopping spontan ausfallen lassen, Rika, Sinah und Marie dagegen haben zumindest den EMP Store unsicher gemacht. 🙂

Bei meiner Mum auf dem Blog könnt ihr übrigens auch über unsere abenteuerliche Anfahrt nach Leipzig lesen. Wie immer sehr lustig geschrieben.

v.l.n.r.: Ich, meine Mum, Michèle, Sinah, Marie, Rika. Quelle: Rika.

Tag 1 – Ein toller Termin und eine komische Atmosphäre

Rika, Verena und ich – das ist schon Tradition auf der Messe. Einer unserer ersten Termine ist irgendwie immer bei Arena und macht jedes Jahr unglaublich Spaß. So auch dieses Jahr. Verena hat uns ein interessantes Programm vorgestellt, wir haben noch ein wenig gequatscht und ich selbst bin mit drei Favoriten aus dem Termin rausmarschiert. Ich glaube, das wird richtig gut!

Der restliche Aufenthalt auf dem Messegelände am Donnerstag war komisch. Woran ich auf jeden Fall selbst Schuld war, ich hätte ja meine (sonst so große) Klappe aufmachen können.
Genervt und frustriert habe ich dann relativ früh am Nachmittag beschlossen, dass ich die Nase voll habe und so wurde eine Mi(n)ni(e)-Shoppingtour nachgeholt. Meine Auswahl bei Primark war sehr Mickey Mouse lastig. Wie auch immer das passieren konnte. 😛

Den Abend haben die Mum und ich in einem griechischen Restaurant mit gutem Essen und einem Glas Wein (also ich zumindest) ausklingen lassen. Danach war ich absolut fertig, obwohl ich gar nicht so lange auf der Messe unterwegs war.

Tag 2 – Gute Freunde und emotionale Momente

Ein kleines Treffen unter Gleichgesinnten vor der Messe und schon sieht die Welt ganz anders aus. Vielleicht hat auch mein Mitteilungsbedürfnis am vorherigen Abend dazu beigetragen, dass ich sehr viel entspannter in den Tag gestartet bin. Aber nur vielleicht. Wer braucht schon Kommunikation? 😛

Auf jeden Fall habe ich mich vor der Messe noch mit Philip, Jule und Julia getroffen und ein wenig geplaudert, bevor es dann so richtig losging.

Erster Stopp: Der BookSlam von Julia.
Leute, wenn ihr nicht dabei sein konntet und das Video noch nicht gesehen habt, dann solltet ihr das dringend tun. Es war unglaublich emotional, es hat sehr viel Spaß gemacht, Julia zuzuhören – ich war einfach nur begeistert! ❤
Allein durch die Erinnerung an diese Momente habe ich schon wieder Gänsehaut. Und falls ihr euch das Video gerade nicht anschauen könnt, habt ihr die Möglichkeit, einfach den Text durchzulesen. 🙂

Nachdem ich ein wenig Zeit mit Rika, Sinah und Marie verbracht habe, ging es auch schon weiter zur Lesung von Rose Snow zu ihrem Buch Ein Augenblick für immer. Das erste Buch der Lügenwahrheit. Leute, wenn ihr die Gelegenheit habt, zu einer Lesung zu gehen, nutzt sie. Ich fand es unglaublich toll und habe schon nach wenigen Zeilen zu meiner Mum gemeint: „Ich will dieses Buch.“ Einzig die Tatsache, dass ich nicht so viel schleppen wollte, hat mich davon abgehalten, direkt in die Messe Buchhandlung zu sprinten. Naja, und vielleicht auch, dass zu dem Zeitpunkt noch eine Menge Bücher auf der To-Do Liste standen. Aber nur vielleicht. Es war unglaublich toll den Autorinnen beim Lesen ihres Buches und der Erzählung um die Entstehung zuzuhören. Das Buch steht seitdem ganz oben auf der Wunschliste.

Am Nachmittag hatte ich meinen einzigen Termin des Tages: das Bloggertreffen vom Bloggerportal. Dort wurden uns die Programmhighlights der einzelnen Verlage der RandomHouse Gruppe vorgestellt – es sind einige richtig coole Neuerscheinungen dabei gewesen. Am Ende der Veranstaltung gab es ein paar Bücher, Goodies und einen richtig coolen Bloggerportal Beutel. Ich mag den! 🙂

Der zweite Tag war absolut wundervoll. Ich habe tolle Menschen getroffen, war sehr entspannt und in viel besserer Stimmung als am ersten Tag. Ich sag nur: Kommunikation! 😀

Einige dieser Bilder sind Rikas Handy entsprungen.

Tag 3 – Mein Messehighlight

Schon vor dem ersten Kaffee war ich regelrecht hibbelig. Und das ist mehr als eine Seltenheit. Ich sag nur: Ohne Kaffee, ohne mich. 😀
Doch am Samstag wartete mein absolutes Highlight auf mich: ein Treffen mit der Autorin Siri Pettersen. Leute, was für eine sympathische Frau! Sie hatte eine unglaubliche Ausstrahlung, war nett und witzig – es war ein Traum! ❤
Beim Treffen selbst waren noch zwei Cosplayer dabei, die auch extra aus Norwegen angereist waren. Die beiden stellen zwei Charaktere – Rime und Ilume – aus den Rabenringen dar. Und das absolut gekonnt!

Nach dem Treffen konnten wir uns noch ein bisschen mit dem Verleger des Artcis Verlags unterhalten, was auch eine unglaublich tolle Chance war. Und ein tolles Gespräch! An dieser Stelle möchte ich auch nochmal meinen herzlichen Dank an Katja von der Netzwerk Agentur Bookmark und Knut Reinoss vom Arctis Verlag aussprechen. Danke, dass ihr all das für uns möglich gemacht habt! ❤

Durch die Hallen schlendern war am Samstag kaum mehr möglich, da unglaublich viele Menschen unterwegs waren. Vielleicht lag das am traumhaften Wetter? Da für mich keine Termine mehr anstanden, es absolut anstrengend war, sich auf der Messe zu bewegen, haben die Mum und ich kurzerhand entschlossen, schon Samstag statt Sonntagmorgen abzureisen. Geplant war nichts mehr und das eigene Bett ist eh viel schöner. 😛

Übrigens. Das Navi hat auf der Rückfahrt hervorragend mitgespielt. 😀


Falls euch die Messe noch aus anderen Perspektiven interessiert, dann könnt ihr hier weiterlesen:

4 Kommentare zu „LBM 2019 – Wo Büchermenschen aufeinandertreffen | Messerückblick

  1. Ok, versuchen wir es noch mal mit dem ganzen Kommentar … 🤣

    So so, ich war also eine erstaunlich ruhige Co-Pilotin. Was hattest du denn erwartet? 😋

    Ich weiß, was DICH erwartet nächstes Jahr auf der LBM, wenn du dein Vorhaben durchziehst. Hab ein wenig bei den anderen Rückblicken gestöbert, das artet ja teilweise in Fulltimejobs aus. 🙄 Aber wie heißt es so schön: Des Menschen Wille ist sein Himmelreich. Solange ich dann keinen Termin mit dir machen muss, um einen Kaffee zu trinken … 😂

    Es war auf jeden Fall eine coole Erfahrung. Mit Spaßfaktor und Wiederholungspotenzial. Und knapp viertausend Worten im Nachgang. 😅

    Schöne Urlaubstage … bis Samstag, Küssi 😘
    die Mum

    Gefällt 1 Person

    1. Keine Ahnung. Aber nicht so entspannt, auf jeden Fall. xD
      Jaaaaaaa, das ist der Plan. Also vielleicht nicht direkt ganz so viel, aber … ich arbeite daran. Mal sehen.

      Die Tochter :*

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.