Immer wieder montags #17

Regen, Sonne, Wind. Dieser Montag hatte so ziemlich alles parat. Außerdem noch eine ziemlich spannende Frage von Buchfresserchen – wie ich finde.

Hast du ältere Buchausgaben im Regal? Wenn ja, welche/s sind/ist die/das mit dem ältesten Erscheinungsjahr?


Da ich doch erstmal ins Regal schauen musste und das heute morgen nicht möglich war, kommt die heutige Ausgabe der Montagsfrage etwas spät.

Ich muss sagen, dass ich echt gespannt war, wie alt denn mein ältestes Buch ist. Es gibt nämlich gar keine wirklichen alten Bücher in meinen Regalen, da ich kaum welche damals mit nach Spanien und wieder zurück nach Deutschland genommen habe und die Bücher, die ich aus Spanien wieder mitgebracht habe, sind alle frühestens aus 2007.

Ich habe drei spanische Bücher entdeckt, die zwischen 1985 und 1990 herausgegeben wurden. Es sind einige der wenigen Titel, die ich bei meinem Umzug 2015 wieder mit in die Heimat genommen habe, da ich sie geschenkt bekommen habe und mit meinem Herz dran hänge.

Aber ich habe auch ein deutsches Buch gefunden! Und bei dem bin ich mir sicher, dass es dem ein oder anderen bekannt vorkommt: Die Rede ist von Der Zauberer der Smaragdenstadt von Alexander Wolkow. Die Ausgabe ist aus dem Jahre 2002. Ich weiß, sonderlich alt ist die nicht. Ich glaube jedoch, dass die vorherige Version, die wir zu Hause hatten, irgendwann vor lauter Lesen irreparabel auseinander gefallen ist. Ich erinnere mich nämlich an ein komplett schwarzes, stoffgebundenes Buch. Mal sehen ob meine Mum (die übrigens fleißig mitliest und kommentiert 😉 ) sich auch daran erinnert. Naaaaaaaaa? 😀

Falls ihr den Titel nicht kennt … es ist die russische Version von Der Zauberer von Oz. Ich habe das Buch geliebt! Eines der schönsten Kinderbücher, die ich gelesen oder besessen habe!

Wie sieht es bei euch aus? Wie alt sind eure ältesten Bücher? Oder habt ihr – wie ich – eigentlich gar keine?

img_2384