[Unboxing] FairyLoot März | Memorable Moments

Was lange währt, wird endlich gut.
Unter diesem Motto stand meine FairyLoot im März anscheinend. Nachdem gefühlt alle anderen die Box schon hatten, wartete ich immer noch. Als endlich der Tag kam, musste ich mich erstmal auf die Suche machen. Denn obwohl ich die Lieferadresse geändert hatte (ich habe von dem Vorhaben im Februar berichtet, da es da auch schon sehr dramatisch wurde), war die Box nicht auffindbar. Letztendlich wurde sie doch zu mir nach Hause geliefert, die Änderung hat also nicht ganz so geklappt …

Doch nun zum Inhalt 😉


FairyLoot feiert zweijähriges Bestehen, daher war der Karton diesmal nicht wie üblich schwarz, sondern lila. Aufgemacht, im farblich passenden Sizzlepack rumgegruschelt und schon fand ich die ersten beiden Goodies: eine echt große und pinke Seife von GeekyClean und eine richtig winzige blaue Kerze von Paper Flames Candle Co. Die Seife find ich ziemlich cool, sie riecht nach Erdbeere und Vanille. Bei der Kerze bin ich mir jedoch etwas unsicherer. Die Farbe ist zwar toll und der Duft auch – sie riecht nach Schokolade und frischem Brot – doch ich verbinde Gerüche mit Farben und komme einfach nicht damit klar, dass eine blaue Kerze nach Schokolade riecht … Außerdem finde ich, dass der Duft so gar nicht zum Thema der Kerze „Goblet of Fire“ passt.

Als nächstes entdeckte ich ein Päckchen vegane, heiße Schokolade inspiriert durch die Wächter des Nordes von Game of Thrones und hergestellt von Eponine. Ich bin ein riesen Fan der Serie, von den Büchern habe ich ein halbes gelesen … Ich bin sehr gespannt, wie die Schokolade schmeckt. Unter der Schokolade lag eine etwas größere, blaue Verpackung: eine Kork-Girlande von Paladone.
Fun Fact: Bei meinem Instagram Unpacking habe ich verzweifelt nach dem Wort dafür gesucht, die spanische Beschreibung gefunden und danach weiter gerätselt, wie das denn auf Deutsch heißt. Bis ich festgestellt habe, dass die deutsche Bezeichnung daneben steht. 😛
Was ich mit der Girlande anfangen soll, weiß ich bisher noch nicht, aber vielleicht fällt mir noch etwas ein.

Das letzte Goodie der FairyLoot war ein Halstuch von FictionTea Designs – inspiriert durch die Shadowhunters Reihe von Cassandra Clare. Ich liebe dieses Tuch! Vor allem liebe ich die Welt der Schattenjäger und die Serie. Da habe ich diese Woche auch die drei neuen Folgen in einem Rutsch geschaut und mich gewundert, dass ich nun schon wieder ein paar Tage warten muss. Wie das nur passieren konnte …

Das Buch ist wie immer das Herzstück der Box. Diesmal handelt es sich um die exklusive Hardcover Version von State of Sorrow von Melinda Salisbury. Ich behaupte mal, dass das Buch erstmal auf unbestimmte Zeit ins Regal wandert, da ich mich immer noch nicht dazu durchringen kann, auf Englisch zu lesen. Was übrigens pure Faulheit ist. 😀


Ich muss sagen, dass ich auf jeden Fall von dem Tuch absolut hin und weg bin. Ich habe es die Woche fast permanent getragen und möchte es gar nicht mehr weglegen. Die Seife finde ich auch ganz praktisch und die Schokolade werde ich auch demnächst probieren. Bei der Kerze und der Kork-Girlande bin ich etwas zwiegespalten, da ich die Kerze nicht so toll finde und mit der Kork-Girlande aktuell nichts anfangen kann. Letzteres kann sich aber noch ändern, wir werden sehen 😉

Im April heißt es dann Whimsical Journeys – ausverkauft. Wie immer eigentlich ^^
Für ca. 40€ inklusive Versand seid ihr dabei. Entweder mit einer einmaligen Bestellung oder mit einem Abo, das sich automatisch verlängert und auch jederzeit kündbar ist. Ich bin echt froh, dass ich schon seit ein paar Monaten dabei bin, denn ich habe das Gefühl, die Box wird immer begehrter 😉 Ich bin auf jeden Fall total gespannt auf die nächsten Monate. Hier könnt ihr alles nochmal genauer nachlesen und hier seht ihr, was ihr die letzten Monate so verpasst habt 😛


Weitere Unboxings

Trallafittibooks
Letterheart
Sarah Ricchizzi
Schwarzbuntgestreift

[Unboxing] FairyLoot Januar | Talk faerie to me

Tadaaaaaaaa!
Gestern konnte ich endlich meine FairyLoot entgegennehmen – ich habe fast die Vermutung, dass ich diesen Monat die letzte bin.  Was mich jedoch nicht davon abhält, trotzdem ein Unboxing zu tippseln. 😉
Nachdem ich es geschafft habe, jeglichen aktiven Spoilern zu entgehen, war ich umso gespannter auf den Inhalt. Vor allem nachdem meine Beste gemeint hat, dass die Box einfach genial sei.

Wie immer strahlte mich zuallererst die Spoilercard an. Angeschaut, beiseite gelegt.
Danach kam Prince Cardan – in Form einer dezent riechenden, leicht glitzernden Kerze von Meraki Candles. Tja, wer ist Prince Cardan? Gute Frage, nächste Frage. Aber wir wollen doch nicht schon gleich beim ersten Goodie die Spoilercard zücken, oder? Lasst euch überraschen!

Einmal durch das typisch lila Sizzlepack gegruschelt (mal ernsthaft, wer von euch wusste noch wie dieses Verpackungsmaterial heißt?!) und schon hatte ich einen Lippenbalsam in der Hand. Richtig schön grün. Es gab wohl zwei Varianten: Seelie und Unseelie. Ich gehöre dann zur Seelie Court. Von Geeky Clean waren schön öfter Goodies in der FairyLoot und ich war bisher immer total begeistert.

IMG_3200

Als nächstes blitzte Stoff aus der schwarzen Box. Beim ersten Blick habe ich mich schon total gefreut, da ich schon eine Vermutung hatte. Und: tadaaaaaaaa! Ist es nicht wundervoll? Es ist mein zweiter Kissenbezug und ich liebe diesen sogar noch ein bisschen mehr als den ersten! ❤ Fehlt nur noch die Füllung und dann darf dieses schicke – von Evie Bookish designte – Stück Stoff mein Sofa zieren. (Das Bild fehlt. Sorry 🙈🤣)

Nach dem Kissenbezug kam mein zweites Highlight der Box: magnetische Lesezeichen! Ihr kennt das Design bestimmt, ich sehe es zumindest ständig auf Instagram und habe es seit eh und je in meinen Favoriten auf Etsy. Nur hab ich bisher noch nie welche bestellt. Sind Feyre und Rhysand nicht einfach Zucker? Die beiden sind übrigens von Dreamy and Co.IMG_3201 Next in the box war ein Malbuch von Michael O’Mara – exklusiv für die Box. Schick anzusehen ist es ja. Ob ich jemals darin malen werde, ist fraglich. Ich bin dann doch nicht so die Bunt- und Filzstiftefrau. Zuerst darf das lila glänzende Büchlein also erstmal das Regal schmücken.

Wer schon einige meiner Unboxings auf Instagram gesehen hat, der weiß, dass ich mit Prints normalerweise nichts anfangen kann. Einige habe ich verschenkt, der Rest liegt in einer Box. Aber diesen Monat feier ich Premiere! Denn diese Prints sind richtig toll! Auf der einen Seite Zitate designt von Stella’s Bookish Art, auf der anderen Seite Rowan und Aelin aus Throne of Glass von Diana Worak. Sind sie nicht bezaubernd?

IMG_3203 Kommen wir nun zum Herzstück der Box: dem Buch. The Cruel Prince von Holly Black. Ich habe bisher nur ein Buch von der Autorin gelesen, was mich nicht so ganz überzeugen konnte (Der Prinz der Elfen). Daher bin ich umso mehr gespannt, wie dieses Buch sein wird. Zumal ich schon so einiges darüber gehört habe auf Instagram.

Nachdem wir nun alles ausgepackt haben, können wir uns nochmal der Kerze vom Anfang widmen. Spoilercard umgedreht … Prince Cardan ist aus The Cruel Prince von Holly Black! Wer kennt ihn schon?

img_32061.jpg


Im Februar heißt es dann Twisted Tales – ausverkauft. Und auch das Märzthema wird wieder toll: Memorable Moments. Für ca. 40€ inklusive Versand seid ihr dabei. Entweder mit einer einmaligen Bestellung oder mit einem Abo, das sich automatisch verlängert und auch jederzeit kündbar ist. Ich bin echt froh, dass ich schon seit ein paar Monaten dabei bin, denn ich habe das Gefühl, die Box wird immer begehrter 😉 Ich bin auf jeden Fall total gespannt auf die nächsten Monate. Hier könnt ihr alles nochmal genauer nachlesen und hier seht ihr, was ihr die letzten Monate so verpasst habt 😛


Weitere Unboxings:

Schwarzbuntgestreift
Trallafittibooks
Letterheart