Immer wieder montags #18

Es ist mal wieder soweit, wer hätt’s gedacht! 😛 Die letzte Aprilwoche bricht hiermit an und ich freue mich irgendwie auf nächste Woche Dienstag – Feiertag und so.
Doch erstmal zur heutigen Montagsfrage von Buchfresserchen:

Gibt’s ein Buch, das du gerne verfilmt sehen möchtest?


Ich musste direkt an Das Reich der sieben Höfe denken. Aber wenn ich total ehrlich bin, habe ich vor Buchverfilmungen immer ein bisschen Angst. Klar, Harry Potter und Herr der Ringe sind echt gut gelaufen. Doch wenn ich mir den Shadowhunters Film so anschaue … ich war total enttäuscht. Dafür ist die Serie umso besser!

Potenzial hätten die Bücher von Sarah J. Maas auf jeden Fall, genauso wie Scythe von Neal Shusterman. Da bin ich ganz einer Meinung mit Svenja.
Doch wie schon gesagt, es ist immer so eine Sache. Außerdem hört man nach einer Verfilmung unfassbar oft den Satz „Das Buch war viel besser“. Grundsätzlich sind es zwei unterschiedliche Medien mit verschiendenen Zielgruppen, dementsprechend ist die Handlung im Grunde zwar die gleiche, doch sie wird mit anderen Schwerpunkten aufgebaut. Oder ganz abgeändert, wenn Szene X oder Y sich auf der großen Leinwand nicht sonderlich gut verkaufen.
Ich bin mir sicher, dass es sehr viele Bücher gibt, die mal verfilmt werden könnten. Die Frage ist und bleibt nur: Lohnt es sich? Nicht nur für Produzenten, Regisseure & Co., sondern auch für uns Leser. Lohnt sich eine Verfilmung oder regen wir uns hinter her nur wieder darüber auf, wie schlecht der Film in unseren Augen ist und wie sich das Filmteam einfach null an das Buch gehalten hat? Ein Buch ist nun mal kein Drehbuch … Außer Harry Potter and the cursed child, aber das steht auf einem anderen Blatt! 🙂

Vielleicht sollte man einfach Netflix an die Bücher der Queen of Fantasy ranlassen, bei Cassie Clare hat es ja auch geklappt 😀

IMG_1904

Immer wieder montags #17

Regen, Sonne, Wind. Dieser Montag hatte so ziemlich alles parat. Außerdem noch eine ziemlich spannende Frage von Buchfresserchen – wie ich finde.

Hast du ältere Buchausgaben im Regal? Wenn ja, welche/s sind/ist die/das mit dem ältesten Erscheinungsjahr?


Da ich doch erstmal ins Regal schauen musste und das heute morgen nicht möglich war, kommt die heutige Ausgabe der Montagsfrage etwas spät.

Ich muss sagen, dass ich echt gespannt war, wie alt denn mein ältestes Buch ist. Es gibt nämlich gar keine wirklichen alten Bücher in meinen Regalen, da ich kaum welche damals mit nach Spanien und wieder zurück nach Deutschland genommen habe und die Bücher, die ich aus Spanien wieder mitgebracht habe, sind alle frühestens aus 2007.

Ich habe drei spanische Bücher entdeckt, die zwischen 1985 und 1990 herausgegeben wurden. Es sind einige der wenigen Titel, die ich bei meinem Umzug 2015 wieder mit in die Heimat genommen habe, da ich sie geschenkt bekommen habe und mit meinem Herz dran hänge.

Aber ich habe auch ein deutsches Buch gefunden! Und bei dem bin ich mir sicher, dass es dem ein oder anderen bekannt vorkommt: Die Rede ist von Der Zauberer der Smaragdenstadt von Alexander Wolkow. Die Ausgabe ist aus dem Jahre 2002. Ich weiß, sonderlich alt ist die nicht. Ich glaube jedoch, dass die vorherige Version, die wir zu Hause hatten, irgendwann vor lauter Lesen irreparabel auseinander gefallen ist. Ich erinnere mich nämlich an ein komplett schwarzes, stoffgebundenes Buch. Mal sehen ob meine Mum (die übrigens fleißig mitliest und kommentiert 😉 ) sich auch daran erinnert. Naaaaaaaaa? 😀

Falls ihr den Titel nicht kennt … es ist die russische Version von Der Zauberer von Oz. Ich habe das Buch geliebt! Eines der schönsten Kinderbücher, die ich gelesen oder besessen habe!

Wie sieht es bei euch aus? Wie alt sind eure ältesten Bücher? Oder habt ihr – wie ich – eigentlich gar keine?

img_2384

Immer wieder montags #16

Und schon wieder Montag, wer hätte es gedacht! 😛
Im Bett sitzend, Kaffee nebendran, so lässt es sich einigermaßen entspannt in die neue Woche starten. Wie macht ihr das eigentlich?
Diese Woche gibt es mal wieder eine Montagsfrage von Buchfresserchen:

Ein Quartal des Jahres ist schon vorüber, Zeit für einen Zwischenstand. Hast du schon ein oder mehrere Highlights gelesen?


Ich habe bisher sechzehn Bücher gelesen. Vier davon zählen definitiv zu meinen Jahreshighlights – in der Hoffnung, dass noch mehr hinzukommen.

Constellation – Gegen alle Sterne

Mein erstes Buch im Jahr 2018 und dann gleich so genial! Claudia Gray entführt den Leser in eine Story, die ein bisschen von allem hat. Ein bisschen Sci-Fi, ein bisschen Dystopie, ein bisschen Liebe. Genau so habe ich das Buch in meiner Rezension auch beschrieben. Spannend ist es auch noch und der Cliffhanger … Seitdem warten Ella und ich gemeinsam auf die Fortsetzung.

34034281

SoulSystems – Finde was du liebst

Um zwei Teile einer Reihe direkt hintereinander zu lesen, muss mich das Buch echt vom Hocker reißen. Was bei SoulSystems von Vivien Summer der Fall war. Kaum hatte ich Band eins fertig, wurde schon der zweite Teil aufs Kindle geladen. In einer (fast) perfekten Welt ist doch nicht alles wie es scheint. Die Idee ist vielleicht nicht neu, aber die Geschichte, die die Autorin erzählt ist einfach genial. Ein Plottwist jagt den nächsten, man kann sich kaum erholen und plötzlich ist das Buch zu Ende. Wie gut, dass der dritte Teil schon auf mich wartet 😉

IMG_3312

Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter

Wie sollte es anders sein, selbstverständlich ist ein Buch von der Queen of Fantasy Sarah J. Maas dabei. Was habe ich dieses Buch geliebt! Ich konnte es kaum weglegen. Eigentlich wollte ich nicht, dass es schon wieder endet, doch ich wollte wissen wie es weiter geht … #thestruggleisreal
Es war wieder mehr als genial, wunderschön, herzzerreißend und teils auch lustig. Mehr werde ich hier nicht verraten, aber wenn ihr wollt, könnt ihr gerne meine Lobeshymne zum Buch lesen 😉

img_3391

One of us is lying

Krimi? So gar nicht mein Genre. Aber dieser Jugendkrimi? Einfach nur grandios! Etliche Blogger – unter ihnen auch Jill – haben so über dieses Buch geschwärmt, dass ich so neugierig war, dass ich es kaufen und lesen musste. Ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch war unglaublich spannend, ich stellte eine Theorie nach der anderen auf, die ich zwei Seiten weiter schon wieder verwarf … Der Schreibstil zieht einen so in seinen Bann, dass man das Buch gar nich erst weglegen kann. So viel Spannung auf 400 Seiten. Ich bin immer noch total begeistert!

img_3402


Hattet ihr bisher Highlights in diesem Jahr?

Immer wieder montags #15

Ich bin heute zeitlich irgendwie etwas hinterher, was vermutlich damit zusammenhängt, dass ich absolut fertig bin. Warum? Es war Messe!
Was uns schon zu der heutigen Montagsfrage von Buchfresserchen bringt:

Warst du schon mal auf einer Buchmesse, falls nein, möchtest du mal hin oder hast du kein Interesse daran?


Ein ganz klares: ja! Es waren wundervolle, anstrengende Tage in Leipzig – Schnee inklusive. Womit keiner so wirklich gerechnet hat …
Das erste Mal war ich jedoch letzten Oktober in Frankfurt auf einer Buchmesse. Zwar wirklich nur Samstag (was ich keinem vernünftigen Menschen empfehlen würde), aber ich war dort. Und noch bevor wir überhaupt in Frankfurt waren, hatten wir schon die Unterkunft für Leipzig besucht. Vorausschauend und so.

Falls ihr schon immer mal mit dem Gedanken gespielt habt, auf eine Buchmesse zu fahren: tut es! Es macht wirklich wahnsinnig Spaß, man kann unglaublich tolle Menschen kennenlernen oder ihnen persönlich begegnen, wenn man sie denn schon über das werte Internet kennt. Abgesehen von Büchern kann man auch immer wieder viele Cosplayer bewundern. Obwohl ich mich bei so einigen gefragt habe, wie die das bei der Kälte ausgehalten haben …

Nachdem ich nun also schon beide großen Messen erlebt habe, hoffe ich sehr, dass ich es im Oktober wieder nach Frankfurt schaffe. Und sei es nur, um alle die tollen Buchmenschen wieder zu treffen. Und mit ein bisschen Glück kann man vielleicht sogar einen seiner liebsten Autoren lesen hören! Oder das liebste Buch signieren lassen!

Ich hoffe ihr konntet meinen noch etwas wirren Gedankengängen mehr oder weniger folgen. Einen ausführlichen Messebericht mit Bildern und Büchern bekommt ihr in den nächsten Tagen.
Und jetzt zu euch! Wart ihr schon einmal auf einer Buchmesse? Wart ihr vielleicht sogar letzte Woche in Leipzig? Wie hat es euch gefallen?

IMG_3459

Immer wieder montags #14

Nachdem ich nun zwanzig Minuten lang einen Parkplatz gesucht habe, an dem ich in unserer wunderschönen Stadt kostenlos parken kann und fast nochmal so lange wieder nach Hause gelaufen bin, widme ich mich nun der Montagsfrage von Buchfresserchen.
Ihr merkt, unsere Stadt ist eeeeecht anwohnerfreundlich. Ironie Ende.

Gibt es ein Buch, das länger als 1 Jahr auf deinem SUB liegt und was hält dich ab, willst du es noch lesen?


Ich habe mir soeben im Schnelldurchlauf meine Regale angeschaut und gesucht, ob es denn ein Buch gibt, dass länger als ein Jahr ungelesen dort verweilt. Und tatsächlich – zumindest glaube ich das. Ich bin nicht mehr ganz sicher, wann genau ich Ein ganz neues Leben von Jojo Moyes gekauft habe, aber es dürfte hinkommen.

Was mich davon abhält, es zu lesen? Ich müsste vermutlich den ersten Teil Ein ganzes halbes Jahr noch einmal lesen. Ich lese zwar unglaublich viel, habe aber ein unfassbar schlechtes Gedächtnis wenn zwischen zwei Buchteilen viel Zeit liegt. Das ist mir letzte Woche erst wieder bei Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter wieder aufgefallen. Mehr als einmal habe ich gedacht: Hättest du mal doch noch vorher die ersten beiden Teile reingeschoben und gelesen.“ In die Geschichte habe ich schnell gefunden, aber ich habe mich an so viele Dinge nicht mehr erinnert. Und das nervt.

Daher müsste ich Ein ganzes halbes Jahr wahrscheinlich nochmal lesen – und so viel Herzschmerz brauche ich gerade echt nicht. Daher wird der zweite Teil noch etwas im Regal bleiben müssen. Vielleicht schaffe ich es ja noch dieses Jahr, das Buch von meinem SuB zu befreien, wer weiß.

Das ist, wie es scheint, bislang der einzige Titel, der schon so lange auf meinem SuB vor sich hin vegetiert … Was auch nur daran liegt, dass ich erst vor knapp einem Jahr mit dem Bloggen begonnen habe. Wäre diese Frage in ein paar Monaten dran gewesen, würde meine Antwort mit Sicherheit gaaaaaaaanz anders aussehen … 😀

Wie sieht es bei euch aus? Welche SuB-Leichen habt ihr so im Regal? 😉

IMG_1702