Immer wieder montags #18

Es ist mal wieder soweit, wer hätt’s gedacht! 😛 Die letzte Aprilwoche bricht hiermit an und ich freue mich irgendwie auf nächste Woche Dienstag – Feiertag und so.
Doch erstmal zur heutigen Montagsfrage von Buchfresserchen:

Gibt’s ein Buch, das du gerne verfilmt sehen möchtest?


Ich musste direkt an Das Reich der sieben Höfe denken. Aber wenn ich total ehrlich bin, habe ich vor Buchverfilmungen immer ein bisschen Angst. Klar, Harry Potter und Herr der Ringe sind echt gut gelaufen. Doch wenn ich mir den Shadowhunters Film so anschaue … ich war total enttäuscht. Dafür ist die Serie umso besser!

Potenzial hätten die Bücher von Sarah J. Maas auf jeden Fall, genauso wie Scythe von Neal Shusterman. Da bin ich ganz einer Meinung mit Svenja.
Doch wie schon gesagt, es ist immer so eine Sache. Außerdem hört man nach einer Verfilmung unfassbar oft den Satz „Das Buch war viel besser“. Grundsätzlich sind es zwei unterschiedliche Medien mit verschiendenen Zielgruppen, dementsprechend ist die Handlung im Grunde zwar die gleiche, doch sie wird mit anderen Schwerpunkten aufgebaut. Oder ganz abgeändert, wenn Szene X oder Y sich auf der großen Leinwand nicht sonderlich gut verkaufen.
Ich bin mir sicher, dass es sehr viele Bücher gibt, die mal verfilmt werden könnten. Die Frage ist und bleibt nur: Lohnt es sich? Nicht nur für Produzenten, Regisseure & Co., sondern auch für uns Leser. Lohnt sich eine Verfilmung oder regen wir uns hinter her nur wieder darüber auf, wie schlecht der Film in unseren Augen ist und wie sich das Filmteam einfach null an das Buch gehalten hat? Ein Buch ist nun mal kein Drehbuch … Außer Harry Potter and the cursed child, aber das steht auf einem anderen Blatt! 🙂

Vielleicht sollte man einfach Netflix an die Bücher der Queen of Fantasy ranlassen, bei Cassie Clare hat es ja auch geklappt 😀

IMG_1904

[Unboxing] Stellettes Soycandles January Box|Dark Side

Am Dienstagabend lag vor meiner Wohnungstür ein kleines, in braunes Packpapier gewickeltes Päckchen. Auf den letzten Stufen rätselte ich, was es wohl sein könnte.
Und siehe da! Die Januar Box aus Stellas Kerzenshop war schon da! Ich konnte die Tür gar nicht schnell genug aufschließen, so neugierig und aufgeregt war ich.

Wer die Box noch nicht erhalten hat, der höre nun hier bitte auf zu lesen. Dieser Artikel ist voller Spoiler! 😀

IMG_3177(1)

Es ist meine allererste Kerzenbox von Stella, aber nicht meine erste Kerze von ihr. Und genau deswegen musste ich die Box einfach mal ausprobieren.
Das Januar Thema war „Dark Side“ – inspiriert von Das Lied der Krähen, Vier Farben der Magie und Shadowhunters. Ich kenne wirklich nur letztere und bin ein riesen Fan der Reihe von Cassandra Clare. Gedacht, angeschaut, bestellt. Wie sollte es auch anders sein.

Nachdem ich erfolgreich gegen Packpapier und Klebestreifen gekämpft und gewonnen hatte, erhaschte ich einen ersten Blick auf die Spoiler Card – die ich selbstverständlich erstmal beiseite legen musste.
Da ich weder Das Lied der Krähen noch Vier Farben der Magie kenne, fiel es mir etwas schwer, die Sticker und Postkarten mit den Figuren aus den Büchern zu erkennen. Stella hat mir zugesteckt, wer wer ist und mir geraten, ich müsse unbedingt Vier Farben der Magie lesen.

IMG_3179(1)

Neben den Stickern von WordsbyJasmine und Emmjolras und den Postkarten von Eviebookish und Merwild (hier gab es eine von sechs möglichen Karten), lag in der Box auch noch ein Lippenbalsam. Der „Kell“-Lippenbalsam (Vier Farben der Magie) ist exklusiv von Oriandle für Stellas Box designt worden.

Und dann kamen die Kerzen. Vier insgesamt, drei kleine und eine große. Hier ist äußerste Vorsicht geboten! Das Näschen nicht zu tief reinhängen – ihr glitzert sonst den Rest des Tages. Habe ich extra für euch ausprobiert! 😀
Am besten gefällt mir die kleine Kerze „The Dregs“. Der Duft ist einfach himmlisch! Keine Ahnung woran das liegt, aber sie ist einfach toll! „Shadowmarket“ ist überhaupt nicht meins, aber das macht nichts, dafür ziert sie eben mein Regal.

IMG_3178(1)


Mit 35€ plus Versand seid ihr bei Stellas Kerzenbox dabei – die nächste gibt es auch schon im Februar. „A reader’s light“ ist nicht Buch sondern Bücherwürmer inspiriert. Nach meiner Begeisterung für die erste Box, hab ich mir vielleicht und eventuell die nächste auch direkt gesichert. Zum Glück, denn sie ist schon wieder ausverkauft. Hier geht’s übrigens zu Stellas Shop.

Und übrigens … ratet mal, welches Buch ich diese Woche nach der Box noch gekauft habe? 😉

IMG_3180(1)


Weitere Unboxings

Letterheart