Immer wieder montags #16

Und schon wieder Montag, wer hätte es gedacht! 😛
Im Bett sitzend, Kaffee nebendran, so lässt es sich einigermaßen entspannt in die neue Woche starten. Wie macht ihr das eigentlich?
Diese Woche gibt es mal wieder eine Montagsfrage von Buchfresserchen:

Ein Quartal des Jahres ist schon vorüber, Zeit für einen Zwischenstand. Hast du schon ein oder mehrere Highlights gelesen?


Ich habe bisher sechzehn Bücher gelesen. Vier davon zählen definitiv zu meinen Jahreshighlights – in der Hoffnung, dass noch mehr hinzukommen.

Constellation – Gegen alle Sterne

Mein erstes Buch im Jahr 2018 und dann gleich so genial! Claudia Gray entführt den Leser in eine Story, die ein bisschen von allem hat. Ein bisschen Sci-Fi, ein bisschen Dystopie, ein bisschen Liebe. Genau so habe ich das Buch in meiner Rezension auch beschrieben. Spannend ist es auch noch und der Cliffhanger … Seitdem warten Ella und ich gemeinsam auf die Fortsetzung.

34034281

SoulSystems – Finde was du liebst

Um zwei Teile einer Reihe direkt hintereinander zu lesen, muss mich das Buch echt vom Hocker reißen. Was bei SoulSystems von Vivien Summer der Fall war. Kaum hatte ich Band eins fertig, wurde schon der zweite Teil aufs Kindle geladen. In einer (fast) perfekten Welt ist doch nicht alles wie es scheint. Die Idee ist vielleicht nicht neu, aber die Geschichte, die die Autorin erzählt ist einfach genial. Ein Plottwist jagt den nächsten, man kann sich kaum erholen und plötzlich ist das Buch zu Ende. Wie gut, dass der dritte Teil schon auf mich wartet 😉

IMG_3312

Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter

Wie sollte es anders sein, selbstverständlich ist ein Buch von der Queen of Fantasy Sarah J. Maas dabei. Was habe ich dieses Buch geliebt! Ich konnte es kaum weglegen. Eigentlich wollte ich nicht, dass es schon wieder endet, doch ich wollte wissen wie es weiter geht … #thestruggleisreal
Es war wieder mehr als genial, wunderschön, herzzerreißend und teils auch lustig. Mehr werde ich hier nicht verraten, aber wenn ihr wollt, könnt ihr gerne meine Lobeshymne zum Buch lesen 😉

img_3391

One of us is lying

Krimi? So gar nicht mein Genre. Aber dieser Jugendkrimi? Einfach nur grandios! Etliche Blogger – unter ihnen auch Jill – haben so über dieses Buch geschwärmt, dass ich so neugierig war, dass ich es kaufen und lesen musste. Ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch war unglaublich spannend, ich stellte eine Theorie nach der anderen auf, die ich zwei Seiten weiter schon wieder verwarf … Der Schreibstil zieht einen so in seinen Bann, dass man das Buch gar nich erst weglegen kann. So viel Spannung auf 400 Seiten. Ich bin immer noch total begeistert!

img_3402


Hattet ihr bisher Highlights in diesem Jahr?

[Rezension] Soulsystems – Finde, was du liebst #1 von Vivien Summer

Eine perfekte Welt braucht perfekte Rebellen …
Ella lebt schon von Geburt an in einer der Gründerkolonien auf dem Mars und kennt die Erde nur von Bildern. Alles, was sie über das einstige Zuhause ihrer Vorfahren weiß, ist, dass es durch große Kriege zerstört wurde und so etwas nie wieder vorkommen wird. Dafür sorgt das Unternehmen SoulSystems Inc., das anhand von Tests jedem Bewohner der Sternkolonien den perfekten Beruf und den perfekten Partner vorschlägt. Ella hat diese Tests gerade hinter sich und, obwohl sie die Tochter des Polizeichefs ist, bereits gegen die Regeln verstoßen. Denn ihr Herz schlägt für jemanden, der ihr nicht zur Auswahl steht – und der eigentlich auch nicht auf dem Mars sein sollte …  

Vorneweg: Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar – es handelt sich hierbei also um Werbung. Vielen Dank an die Netzwerk Agentur Bookmark und den Impress Verlag für die Bereitstellung.

Meinung

Ab Seite eins hat mich der erste Band der Soulsystem-Reihe in den Bann gezogen. Was begann mit „Ich hab da noch ein paar ReziEx abzuarbeiten …“ wurde zu „Ach herrje, schon so spät. Wow! Schon über 50% gelesen“. Einfach genial!

Ella lebt in einer perfekt gestylten und von Regeln durchdachten Kolonie auf dem Mars. Jeder folgt einem Plan, hat eine Bestimmung, die er zu erfüllen hat. Friede, Freude, Eierkuchen – denkste! Denn durch einen zufälligen Zusammenstoss mit einem maskierten Jungen mit unglaublichen Augen, fängt Ellas perfekte Welt plötzlich an zu bröckeln. Was, wenn alles, woran sie bisher geglaubt hat, gar nicht wahr ist?

IMG_3312

River sollte eigentlich gar nicht auf dem Mars sein. Und noch weniger sollte er Ella begegnen. Und doch kann er einfach nicht anders, als sich ständig wieder in ihre Nähe zu begeben. Woher kommt diese Anziehung?

In diesem Buch jagt förmlich ein Plottwist den anderen, es wird Seite um Seite spannender, das einem fast der Atem wegbleibt. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, ich wollte einfach nur wissen, was hinter dem Ganzen steckt, wieso Leute Dinge wissen, die sie doch gar nicht wissen sollten oder können … Und plötzlich war das Buch zu Ende. Und mit was für einem Cliffhanger! Nicht fair! 😛

Der Schreibstil von Vivien Summer ist im Übrigen richtig genial! Sie schafft es Spannung aufzubauen, eine komplizierte Geschichte immer noch ein Stückchen komplizierter zu machen, aber … nicht auf eine nervige Art und Weise, sondern einfach richtig klasse! Ein bisschen Aufmerksamkeit wird vom Leser meiner Meinung nach gefordert, wenn die Story wird sowohl von Ellas als auch von Rivers Perspektive aus erzählt – und beide haben unterschiedliche „Wissenstände“. Kombination ist also gefragt. 😉
Ich bin immer noch total überwältigt und erwische mich auch Tage nachdem ich selbst Band zwei schon beendet habe dabei, wie ich darüber rätsle, wer was wissen könnte und mit wem zusammenarbeitet …

Fazit

Eine rundum gelungene Geschichte, genial erzählt und unglaublich verpackt! River und Ella sind total interessante Charaktere und ich brenne darauf, mehr über sie zu erfahren. Solltet ihr mal wieder eine spannende Dystopie mit einem Hauch Romantik lesen wollen: das ist euer Buch! Die Liebesgeschichte erinnert mich übrigens im weitesten Sinne an Delirium von Lauren Oliver.

Da mich die Story immer noch nicht loslässt ist es ganz klar ein Herzensbuch!


Infos zum Buch:

Titel: Soulsystems – Finde, was du liebst
Autor: Vivien Summer
Seiten: 379
ISBN: 978-3-646-60377-4
Verlag: Impress
Erstausgabe: 07. Dezember 2017


Mit anderen Worten

„Mit „SoulSystems – Finde, was du Liebst“ ist der Autorin ein Reihenauftakt gelungen der auf ganzer Linie überzeugte und süchtig nach mehr macht.“ – Line’s Bücherwelt

 

Bildquelle Beitragsbild: Carlsen Verlag / Impress
Alle Rechte vorbehalten.

[Wochenrückblick] eBook-Rausch und Pancakes

Wie schön ein freies Wochenende sein kann! Und trotzdem ist schon wieder Sonntag, eine stressige, lesereiche Woche neigt sich dem Ende …

(Eine Aktion von buchbunt.blog)

Aktuelle Bücher 2.0

2.0? Genau. Denn als ich diesen Abschnitt heute morgen geschrieben hatte, habe ich kein Buch „aktiv“ gelesen. Nach dem Frühstück habe ich dann aber beschlossen, dass Vier Farben der Magie von meinem Nachttischstapel befreit werden sollte. Da lag es nämlich, nachdem ich nur 30 Seite gelesen hatte. Ich habe sogar Lila mittlerweile kennengelernt. So wirklich bin ich aber noch nicht durchgestiegen …

IMG_3180(1)


Lesestimmung

Anfang der Woche wusste ich gar nicht, was ich lesen sollte und dann fiel mir ein, dass es ja doch noch das ein oder andere ReziEx gibt, das gerne mal gelesen werden möchte. Also gut, eBooks auf den Reader übertragen und los! Von der Netzwerk Agentur Bookmark, für die ich auch bloggen darf, habe ich vor ein paar Wochen Soulsystems: Finde, was du liebst zur Verfügung gestellt bekommen. Keine zwei Tage hat es gedauert, da hatte ich das Buch von Vivien Summer auch schon verschlungen und brauchte unbedingt Teil zwei. Ehrlich. Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal so gepackt war von einem Buch, dass ich direkt hinterher den nächsten Teil lesen musste. Es war genial! Der Folgeband hat mich verwirrter als der erste zurückgelassen und nun muss ich bis April warten. Aber besser zwei Monate als zwei Jahre. Zumindest war das das Argument des Lieblingsmenschen. Recht hat er.
Im Moment kann ich mich nicht wirklich entscheiden, was es denn als nächstes werden soll. Da Soulsystems jedoch eine Dystopie mit Liebesgeschichte inklusive ist, werde ich mich wohl wieder einem Fantasybuch widmen. Der Abwechslung halber.


Und sonst so?

Im Großen und Ganzen kann die Woche eigentlich echt weg. Es war viel zu stressig auf der Arbeit, einiges hat nicht so geklappt, wie ich es mir vorgestellt habe, ich bin abends immer super kaputt heimgekommen, vom Sport möchte ich bitte nicht sprechen. Der ist nämlich ausgefallen. Weil keine Lust. Deutsch kann ich. 😀

Aber abgesehen von der Arbeit läuft das weitere Leben recht gut. Die Buchmesse naht und ich werde langsam schon ganz hibbelig. Ich werde auf jeden Fall den Weg mit dem lila Flitzer in Angriff nehmen, es steht aber noch nicht fest, ob alleine oder ob der Lieblingsmensch mitkommt und in der Zeit seinen Cousin besucht. Mal sehen.

Gestern waren wir in Wertheim Village. Da war ich noch nie und wollte es einfach mal gesehen haben. Kennt es jemand von euch? Im Grunde genommen ist es ein Outlet, das wie ein Dörfchen aufgebaut ist. Es war echt süß gemacht. Preislich aber dann doch nicht ganz die Größe meines Geldbeutels und Bücher gab es auch nicht 😛

Um auf die Pancakes aus der Überschrift zu sprechen zu kommen … Bilder gibt es keine, denn es war mehr Unfall als Pancakes. So ist das eben manchmal, wenn man ein neues Rezept ausprobiert. Ich glaube, ich bleibe dann doch bei dem mir bekannten Rezept. Das Auge isst ja schon irgendwie mit. Und ansehnlich war das Ergebnis auf keinen Fall! 😀

So, ihr Lieben … genug gequatscht. Wie war eure Woche?


Weitere Leselaunen

Von Leseschwankungen und Überraschungspost – Aus dem Leben einer Büchersüchtigen

Girlpower – Trallafittibooks

Von Überraschungen und anderen Süchten – Booknerds by Kerstin

Kaufrausch und Lachflash – Schwarzbuntgestreift

Black Panther & Nevernight – Valaraucos Buchstabenmeer

Ein Herz für Bücher – Letterheart