[Rezension] Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher

Gerade erst begann der Dezember, nun ist schon der vierte Tag angebrochen. Nur noch drei Wochen bis Weihnachten! Die Zeit fliegt also, wie ihr merkt.
Um euch die Zeit noch etwas weihnachtlicher zu gestalten, haben wir Mädels beschlossen, einen Blog-Adventskalender zu erschaffen.

Ella von Ella Woodwater
Rika von Schwarzbuntgestreift
Kat von Seven & Stories
Elly von Buchelly
Angie von Fantasieweltenwandlerin
&
ich

Heute bin ich an der Reihe mit Türchen öffnen und habe eine Rezension zu einem wundervoll-weihnachtlichem Buch im Gepäck.

Morgen geht´s dann bei Elly von Buchelly weiter.

Viel Spaß!


„Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir dieses Jahr zu Weihnachten eine Menge Sachen, die du mir wahrscheinlich nicht bringen kannst, aber ein Dinosaurier würde mich glücklich machen! Frohe Weihnachten, dein William Trudel“
Nie hätte William es für möglich gehaltne, dass sein Wunsch wahr werden könnte. Aber so ist das mit Weihnachten und den Herzenswünschen: Die Magie entsteht, wenn man nur fest genug daran glaubt.

Vorneweg: Dieses Buch ist ein Rezensionsexemplar – es handelt sich hierbei also um Werbung. Vielen Dank an das Bloggerportal und den cbt Verlag für die Bereitstellung.

Meinung

Glauben ist so eine Sache. Ich hätte beispielsweise nie daran geglaubt, mal ein Kinderbuch zu lesen, geschweige denn zu rezensieren. Und hier sind wir nun. Ich habe ein Kinderbuch gelesen und rezensiere es.
Scheint sich wohl jemand sehr gewünscht zu haben. „Ich wünsche mir ganz dolle, dass Wiebi ein Kinderbuch rezensiert.“ So in dem Stil.

Ich sollte demjenigen auf alle Fälle mehr als dankbar sein. Denn hätte dieser jemand nicht ganz fest daran geglaubt, hätte ich den Weihnachtsdino vermutlich nicht gelesen. Und wenn Romina das Bild nicht gepostet hätte … 😀

Wovon ich absolut begeistert bin, sind die hinreißenden Illustrationen! Die sind sooooooo schön!
Die Geschichte selbst ist auch bezaubernd. Anfangs war ich mir nicht ganz sicher, ob die sprachlichen Gepflogenheiten der Wichtel wirklich für Kinderohren bestimmt seien sollten, aber dann dachte ich: Naja, die freuen sich, wenn Mama und Papa aus dem Buch vorlesen und kugeln sich dann in ihren Betten vor Lachen. Es ist nicht schlimm, keine gemeinen Kraftausdrücke oder so … keine Angst.

IMG_2790

Tom Fletcher schreibt in diesem Buch über ernste und wichtige Themen auf eine charmante, witzige und, vor allem, nahe bringende, kinderfreundliche Art und Weise. Mobbing, Anderssein, schwierige Familiensituationen … und Weihnachten. Auch Weihnachten kann ein ernstes Thema sein. Was ist, wenn die Eltern Weihnachten nicht mögen? Was ist, wenn Weihnachten aus dem Grund nicht gefeiert wird, alle anderen Kinder um einen rum sich jedoch genau auf diese Zeit im Jahr besonders freuen? Gewiss wird das nicht in die Tiefe besprochen, sondern einfach angerissen. Dennoch finde ich es wichtig. Gerade für Kinder. Das Fest der Liebe ist nicht für alle selbstverständlich.

Zurück zur Geschichte: Der Weihnachtsmann, die Wichtel, die Herstellung der Geschenke … all das wird in Tom Fletcher’s Der Weihnachtosaurus auf eine neue, erfrischende Art erzählt. Der Mann ist definitiv kreativ!
Ich habe oft gelacht und ganz zum Schluss dann noch die ein oder andere Träne verdrückt.

Fazit

Solltet ihr noch kein Geschenk für eure Kleinsten, Nichten oder Neffen haben, dieses Buch ist es wert. Einfach bezaubernd – auf eine etwas andere Art und Weise. Ich kann euch den Dino nur ans Herz legen, auch wenn ihr keine Kinderbücher lesen solltet. Habe ich bis vor zwei Wochen auch nicht getan 😉

Wie sollte es auch anders sein – ein Herzensbuch!

img_27871.jpg


Infos zum Buch:

Titel: Der Weihnachtosaurus
Autor: Tom Fletcher
Seiten: 384
ISBN: 978-3-570-16499-0
Verlag: cbt
Erstausgabe: 02. Oktober 2017



Mit anderen Worten

Man wird sofort in eine zauberhafte, magische und winterliche Weihnachtsgeschichte geworfen, in der ein einsamer kleiner Junge und ein ebenso einsamer Dinosaurier die Hauptcharaktere sind. Es gibt reimende Wichtel, einen überdimensional großen Weihnachtsmann, der dennoch wendig wie eine Ballerina ist, gemeine Mitschüler und ignorante, böse Menschen. Das Buch bringt gleichermaßen zum Schmunzeln – der Humor ist einfach große Klasse – und zum Schniefen. Natürlich gehört in eine Weihnachtsgeschichte etwas Trauriges, worüber man schlussendlich hinwegkommt.“ – frau.nat

„Jedem, der Weihnachten liebt, kann ich dieses Buch wirklich nur ans Herz legen, aber auch denjenigen empfehlen, die vielleicht nicht ganz so verrückt sind nach Weihnachten, wie ich es zum Beispiel bin. Es ist ein Buch für Groß und Klein mit unglaublich viel Charme, lustigen und vor allen Dingen auch bewegenden Momenten. Es ist definitiv das schönste Weihnachtsbuch, das ich bisher gelesen habe. Ich liebe es unendlich und freue mich schon riesig darauf, es schon bald noch mal zu lesen. Falls ihr das Buch also noch nicht zu Hause stehen haben solltet, kauft es euch. Und falls ihr es schon zu Hause habt, LEST ES ENDLICH!“ – ivy.booknerd

„Obwohl meine Erwartungen so hoch waren, wurden sie dennoch übertroffen. Diese Geschichte bietet so unglaublich viel und schleicht sich einfach in die Herzen der Leser. Ein Buch, das ich ab nun wohl jedes Jahr aufs Neue hervorholen werde, weil die Geschichte mit all ihren Charakteren einfach so einmalig schön ist.
Eine Geschichte für Jung und Alt, Weihnachtsliebhabern, wie auch jenen, die diesen Feiertagen am liebsten aus dem Weg gehen würden.
Wunderschön, humorvoll und mit ganz viel Emotionen und Tiefgang!“ – Letterheart