[Wochenrückblick] Bye, bye, Urlaub!

Hallo, Juli. Tschüss, Urlaub. Oder so. Zumindest fühle ich mich gerade so. Der erste Tag des neuen Monats zeigt sich wettertechnisch von der besten Seite – aufgrund eines Familiengeburtstags war der See heute aber leider nicht drin. Vielleicht nächstes Wochenende. Wenn das Wetter hält. Da hab ich nämlich frei.
Doch wie war die letzte Woche generell? Willkommen zu den heutigen Leselaunen!

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

„[Wochenrückblick] Bye, bye, Urlaub!“ weiterlesen

[Wochenrückblick] Happy Birthday to me & Grischa

Nach drei Tagen Arbeit und vier Tagen Wochenende ist der große Spaß auch schon wieder vorbei. Und ganz ehrlich? Ich dachte schon am Freitag, das Sonntag ist. Hat aber doch ganz gut getan, ich will ja nicht lügen 😉
Hallo zusammen zu einer neuen Episode der Leselaunen!

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

Percy Jackson? Nein! (hier bitte Jubel und Konfetti einfügen)
Es ist die erste Ausgabe der Leselaunen seit Wochen in der Percy Jackson keine Rolle spielen wird. Ich kann es selbst kaum glauben, aber es ist wahr. Ich schwöre!
Begleitet hat mich diese Woche Herrscherin der tausend Sonnen, doch mehr in der Handtasche als auf dem Sofa beim eigentlichen Lesen. Kann man frau mal machen … Bücher durch die weite Welt schleppen. Von Bad Mergentheim nach Würzburg.
Dafür sitze ich mittlerweile schon am zweiten Teil der Grischa Trilogie. Ich bin fast schon ein bisschen stolz auf mich.
Ich muss aber sagen, dass ich bedauerlicherweise immer noch auf den Aha-Moment warte … ich hoffe wirklich, dass der noch kommt.

img_3871


Lesestimmung

Zwar haben mich diverse Serien diese Woche begleitet, doch trotz allem konnte ich den ersten Grischa Band beenden. Den musste ich unbedingt anfangen, nachdem ich am Montag den dritten Teil entgegennehmen durfte. Was war ich glücklich. Doch mehr dazu später. Außerdem habe ich ein bisschen in Children of Blood and Bone reingelesen, welches mir von Netgalley im Rahmen der Challenge zur Verfügung gestellt wurde. Weit gekommen bin ich nicht, da ich auf dem Handy in der Mittagspause gelesen habe, was doch etwas mühsam war.
Meinem Rezistapel nach zu urteilen ist meine Lesestimmung ganz weit oben … ich sollte nur auch echt mal die ganzen Rezensionen schreiben. 😛

IMG_3921


Serienreif

Seitdem ich mir im November meinen ersten Fernseher gekauft habe, gibt es kaum einen Abend an dem ich nicht mindestens eine Folge einer Serie schaue – meist zum Abendessen. Das ist einer der Vorteile, wenn man alt genug ist und nicht mehr daheim wohnt: Ich kann essen wo ich will. Genial sowas. Eventuelle Flecken kann man jedoch leider nicht auf die Geschwister schieben. Die Verantwortung muss dann schon selbst übernommen werden. Aber was soll’s!
Auf jeden Fall habe ich in den letzten Wochen immer wieder Criminal Minds geschaut, mittlerweile hatte ich sieben Staffel und gut die Hälfte der achten Staffel hinter mir. Und plötzlich … nimmt Amazon die aus dem Prime Programm. Ich habe echt kurzen Prozess gemacht, nachdem ich mich kurz aufgeregt habe und bin zu Netflix. Dort entdeckte ich Crossing Lines – ich war wirklich begeistert. Bis Montag. Nach zwei Staffeln wurden einfach mal so 80% der Schauspieler ausgetauscht, viele Dinge blieben ungeklärt und nach Ende der dritten Staffel war irgendwie eh alles für die Katz – die Serie wurde nämlich eingestellt. Ihr merkt also, mein Serienglück hat mich dezent verlassen.
Falls mir also jemand eine gute Krimiserie empfehlen möchte … ich bin ganz Ohr.


Und sonst so?

Am Montag konnte ich auf Arbeit den lang ersehnten dritten Teil der Grischa Trilogie auspacken. Ich war soooooooo glücklich, das hat wirklich den ganzen Tag angedauert. Man glaubt es kaum. Ich wurde auch direkt gefragt, ob ich mit dem ersten Buch beginnen würde – ein Großteil meiner Kollegen wusste über meine Suche nach dem Titel Bescheid. Ich hatte schon seit dem Morgen überlegt, ob ich wirklich beginnen sollte … selbstverständlich tat ich es. Was ich über den Hype und das Buch an sich denke, habe ich heute morgen hier mal aufgeschrieben.

IMG_3937(1)

Die Arbeitswoche war für mich, wie schon erwähnt, recht kurz, da Donnerstag Feier- und Freitag Brückentag waren. Obendrein hatte ich am Donnerstag auch noch Geburtstag. Das ganze Glück war auf meiner Seite!
Da die Eltern sich aktuell im Urlaub befinden, werden wir die Family-Feier nächsten Sonntag nachholen. Den Tag selbst habe ich mit dem Lieblingsmenschen verbracht, begonnen mit einem wundervollen Frühstück. Da ich absolut keine Partymaus bin, haben wir den Tag größtenteils auf dem Sofa verbracht – muss auch mal sein. Abends waren wir noch essen, der große Burner war es aber nicht. Macht aber nichts, denn ich hatte einen wirklich schönen Tag und kann nun von mir behaupten 27 Jahre als zu sein.

IMG_3926

Freitag war bei uns in der Stadt Night Shopping – eine perfekte Gelegenheit um mitten in der Nacht durch die Buchhandlung zu schlendern. Was ich selbstverständlich auch getan habe. Da ich mit einem guten Kumpel unterwegs war, konnte ich auch nicht mit leeren Händen wieder raus, ich habe schließlich einen Ruf zu verteidigen! 😛
In meine neue Buchtasche durften dann Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente, das ich durch Jill kenne und Die Chroniken von York auf welches ich bei Philip aufmerksam geworden bin.

Zu guter letzt – ja es war eine unglaublich aufregende Woche – war ich heute mit ein paar Mädels aus dem Café bei einer DKMS Typisierung. Die nette Dame vor mir hat kurz erklärt wie das Ganze abläuft und schließlich nach Geburtstdatum, Größe und Gewicht gefragt. Soweit, so gut. Bei den meisten. Als ich ihr mein Gewicht genannt habe, hat sie innegehalten, mich angeschaut und mich mitfühlend angelächelt. Es wäre doch wirklich fast daran gescheitert! Von der Relation Größe-Gewicht … lassen wir das. [Man muss mindestens 50 Kilo wiegen … Die habe ich auf meine 1.58m aber nicht]. Auf’s Beste reduziert und so 😉
Nun bin ich also registriert und lasse mich überraschen, vielleicht kann ich ja irgendwann jemandem helfen. ❤

Jetzt aber genug von dieser Woche – erzählt mir doch von eurer!


Weitere Leselaunen

Ein bisschen Urlaub – Letterheart
Wenn alles über den Kopf wächst – Valaraucos Buchstabenmeer
Leseeuphorie – Sarah Ricchizzi
Viel Spaß auf dem Mond – Trallafittibooks
Aufwind – Schwarzbuntgestreift
Having fun with a Unicornbubblegun – Aus dem Leben einer Büchersüchtigen

[Wochenrückblick] Wie vier Regale meine Bücher im Wohnzimmer verteilten

Noch drei Tage. Dann habe ich vier Tage Wochenende! Und Geburtstag! :O
Aber vorher erzähle ich euch noch von dieser Woche. 😉

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Aktuelle Bücher

So langsam wird es doch peinlich …
Ja, Percy begleitet mich immer noch. Der erste Band wird vermutlich zur Jahreslektüre, wenn das so weiter geht. Ich kann aber stolz behaupten, dass ich heute schon einige Kapitel gelesen habe. Vielleicht – aber auch nur vielleicht – schaffe ich es noch, die restlichen Seiten zu lesen. Aber dann hättet ihr ja nächste Woche nichts mehr zu lachen. 😉

Außerdem habe ich Herrscherin der tausend Sonnen begonnen. Die Meinungen, die ich bisher dazu gelesen habe, waren sehr unterschiedlich, daher bin ich wirklich gespannt, wie ich am Ende dazu stehen werden. Ein bisschen habe ich aber schon Angst, dass es mir nicht gefallen könnte. Aber wem geht das nicht manchmal so …

img_3871


Lesestimmung

Ihr werde es nicht glauben, aber ich habe diese Woche schon zwei Bücher begonnen und beendet! Da der Dienstag für mich ein freier Feiertag war, hatte ich genug Zeit zum Lesen. Mona Kasten durfte diesmal herhalten – und zwar mit ihrem aktuellen Roman Save Me. Wie der Klappentext schon vermuten lässt, strotzt die Geschichte rund um Ruby und James nur so von Macht und Geld. Und auch wenn ich bei einigen BloggerInnen gelesen habe, dass die Story sie enttäuscht hat, fand ich das Buch nicht schlecht. Mehr dazu gibt es in der nächsten Woche. Vier Tage frei und so. Viel Zeit zum Schreiben. Hoffentlich.

img_3870

Außerdem ist mir siedend heiß eingefallen, dass ich wieder an der Hello Sunshine-Aktion von blanvalet teilnehmen wollte. Doch das Buch hatte ich noch nicht mal angefangen. Das habe ich gestern, beziehungsweise heute morgen, noch schnell nachgeholt und Der Zauber zwischen den Seiten gelesen, welches Ende August erscheinen wird. Auch hierüber werdet ihr in den nächsten Tagen mehr lesen können.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich total erstaunt bin, wie viel ich in den letzten Tagen gelesen habe und freue mich unglaublich darüber. Interessanterweise ist nächste Woche von Donnerstag bis Sonntag Regen angekündigt. Wer kann also (fast) die ganze Zeit mit Lesen verbringen? 😀


Und sonst so?

Sonntag, 8.30 Uhr: Meine Regale stören mich so sehr, dass ich sie ausräume und neu sortieren muss. Diesmal nach Verlagen.
10.30 Uhr: Ich habe so Hunger, dass ich erstmal das Haus verlasse und mich auf Nahrungssuche begebe.
17.20: Ich sitze an meinem Computer und tippe die Leselaunen. Fertig eingeräumt sind die Regale immer noch nicht.

Was nach einem schlechten Scherz klingt, ist wirklich so. Nachdem ich alles ausgeräumt hatte, hat mich spontan die Lust verlassen. 90 Prozent der Bücher sind mittlerweile schon wieder im Regal, lediglich die Deko steht noch im kompletten Wohnzimmer rum. Zwischen den Plan Ordnung zu schaffen und dessen Ausführung kamen: Frühstück im Schlosscafé (Percy inklusive), ein Buch, zwei Folgen Crossing Lines, ein Spaziergang zur Tanke um ein Paket abzuholen, ein Eis auf dem Rückweg und die Leselaunen. Läuft. Bevor ich mich jedoch heute Abend nochmals vor den Fernseher setze und meine Serie weiterverfolge, werde ich die Regale final einräumen.
Und falls ihr euch nun fragen solltet, wie ich umsortiert habe, hier die Lösung: Die Regale waren, nachdem sie letztes Jahr nach Farben sortiert waren, nach Genre und im Genre nach Autorennachname eingeräumt. Es kamen Neuzugänge über Neuzugänge und das System passte hinten und vorne nicht mehr. Sara von Foxy Books hat die Woche erzählt, dass ihre Regale nach Verlagen sortiert sind. Ich fand die Idee klasse und habe das Ganze umgesetzt. Also … beinahe. 😉

Am Mittwoch war ich übrigens sehr schockiert. Wie ungefähr jeden Abend zum Abendessen habe ich den Fernseher eingeschaltet, um eine weitere Folge Criminal Minds zu schauen. Nach fünfundzwanzig Mal auf der Fernbedienung rumhacken, fiel mir dann endlich auf, warum das Ganze nicht funktionieren wollte: Amazon wollte Geld für die nächste Folge. Staffel acht, Folge hab-ich-vergessen. Ernsthaft?! Da haben die tatsächlich die Serie aus dem Programm genommen. Und was habe ich getan? Prompt zu Netflix gewechselt, auf Crossing Lines aufmerksam geworden und vier Folgen hintereinander geschaut. Da hast du, Amazon! 😀 😛
Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiiebe solche Serien. Falls ihr mir also noch welche empfehlen wollte/könnt, immer her damit! 😉


Weitere Leselaunen

Nach dem Sturm kommt immer der Sonnenschein – Fuchsias Weltenecho
Kurzes Urlaubsupdate, Fangirling und Vorfreude – Booknerds by Kerstin
Von verrutschten Muskeln im grünen Großstadtparadies – Aus dem Leben einer Büchersüchtigen
Fangirl Fieber – Sarah Ricchizzi
Viel Aufregung – Letterheart
Viele Bestellungen und eine Menge Vorfreue – Beccas Leselichtung
Die ersten drei Jahre und so viel Freizeit – Julias Lesewelten
Accio Wochenende – Schwarzbuntgestreift
Von großer Coverliebe, ähnlichen Buchcharakteren und der Sehnsucht nach der Fortsetzung – Reading Far Away
Leselaunen – Zeilenliebhaberin
Star Wars Wochenende – Umivankebookie